Ab November 2013 wird die neue Version des BMW X5 ausgeliefert, die mit 1,3 Millionen verkauften Exemplaren bisher ziemlich erfolgreich war. Mit dem neuen Modell wollen die Bayern an diese Erfolgsgeschichte anknüpfen und schicken einen in vielerlei Hinsicht überarbeiteten SUV ins Rennen.

Die optischen Veränderungen des neuen BMW X5 fallen dezent aus: Die Scheinwerfer gehen ab sofort in die BMW-Doppelniere über und schließen nicht mehr davor ab, wie man es von dem alten Modell kennt. Am Heck präsentiert sich fortan ein Überhang und das Dach erscheint etwas länger. Das Seitenprofil zeugt von der einen oder anderen Einheit im Fitnessstudio - der X5 ist eindeutig wuchtiger, selbstbewusster geworden und zeigt mehr Stärke.

Neuer Einstiegsdiesel mit 218 PS

Der starke Auftritt kommt nicht von ungefähr, unter dem Bleichkleid hat der BMW nämlich einiges zu bieten. Die Verbindung aus optionaler Luftfederung und der Dynamic Performance Control lässt den BMW X5 geschmeidiger denn je über den Asphalt gleiten und bei Bedarf auch auf der Landstraße eine gute Figur machen. Neue Assistenzsysteme erleichtern das Fahren und das Infotainment-System geht mit Facebook und Twitter mit der Zeit.

Das neue Einstiegsmodell wird der 25d mit einem Zweiliter-Diesel und 218 PS, der preislich bei 52.100 Euro liegt und keinen Allradantrieb besitzt. Eine Hybridversion ist bereits in Planung.

Weitere Themen
Neuer BMW X5: Die dritte Generation des SUVs startet im November