Die gute Nachricht vorweg: 2012 haben Fahrzeugdiebe insgesamt weniger Fahrzeuge gestohlen als noch im Vorjahr. Welches die meistgeklauten Autos 2012 sind, und wo genau in Deutschland die meisten Pkw verschwinden, hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jetzt in einem Bericht veröffentlicht.

Laut GDV ist die Gesamtzahl der 2012 in Deutschland gestohlenen Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent gesunken. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr nur noch 18.063 Autos als gestohlen gemeldet. Im Vergleich zu 2002 hat sich die Zahl damit nahezu halbiert. Der Schaden, den die Kfz-Versicherungen dadurch im vergangenen Jahr tragen mussten, summierte sich jedoch auf insgesamt 242,4 Millionen Euro, was einem Rückgang von lediglich 19 Prozent im Vergleich zu 2002 entspricht. Die durchschnittliche Entschädigung pro Auto ist im letzten Jahrzehnt also merklich angestiegen.

Diese Modelle zählen zu den meistgeklauten Autos 2012

Die Hitliste der meistgeklauten Autos 2012 führen gleich zwei Modelle von BMW an: Am häufigsten machten sich Diebe im vergangenen Jahr am BMW X6 xDrive 40d zu schaffen, gefolgt vom BMW M3 Coupé. Auf 1.000 kaskoversicherte Fahrzeuge kamen bei diesen Modellen 26,6 beziehungsweise 19,7 gestohlene Exemplare. Auf Platz drei der meistgeklauten Autos 2012 landet der Lexus RX350, gefolgt von einem weiteren BMW, dem BMW X5/X6 3.0 SD.

Laut GDV war BMW damit die Automarke mit dem höchsten Diebstahlrisiko in 2012. Ähnlich begehrt waren zudem Modelle von Audi und Porsche.

Hier wurden 2012 die meisten Autos gestohlen

Besonders unsicher parkten Autos im vergangenen Jahr in Berlin. Dort kamen mit 3,2 von 1.000 kaskoversicherten Pkw die meisten Fahrzeuge abhanden. Auf Platz zwei und drei folgen Hamburg und Brandenburg. Die wenigsten Autodiebstähle verzeichnete 2012 das Saarland.

Weitere Themen
Bei Langfingern begehrt: Das sind die meistgeklauten Autos 2012