Rasante Schwedenflunder: Koenigsegg hat mit seinem neuen Hypercar One:1 auf der Rennstrecke von Spa-Francorchamps in Belgien einen neuen Rundenrekord aufgestellt.

Der Über-Bolide Koenigsegg One:1 scheint derzeit einen Rekord nach dem anderen zu pulverisieren. Erst vor rund einem Monat ist die Rakete auf Rädern auf der Teststrecke im schwedischen Ängelholm in nur 17,95 Sekunden auf Tempo 300 gerast. Damit unterbot der Bolide laut Angaben des Herstellers den bisherigen Titelträger – einen Koenigsegg Agera R – um satte 3,24 Sekunden. Jetzt folgte eigenen Angaben zufolge der nächste Rekord - und zwar auf der Piste von Spa-Francorchamps.

Rundenzeit von 2:32.14 Minuten

Die anspruchsvolle Rennstrecke in Belgien absolvierte der Koenigsegg One:1 in einem Testlauf in einer Fabel-Rundenzeit: Nur 2:32.14 Minuten benötigte der Supersportwagen – ein neuer Rekord für Serienautos mit einer Straßenzulassung. Doch das soll erst der Anfang sein, weitere Verbesserungen am Wagen und somit noch besser Rundenzeiten in Spa sind bereits in Planung.

Ob auch noch der Geschwindigkeitsrekord des Bugatti Veyron geknackt wird (431,1 km/h)? Laut Datenblatt soll der Koenigsegg One:1 in der Spitze auf 440 Stundenkilometer beschleunigen. Die Power für eine solch rabiate Topspeed stammt von einem, 5,0-Liter-Biturbo-V8, der unfassbare 1360 PS leistet. Zu haben ist der Überflieger übrigens schon lange nicht mehr. Es wurden vergangenes Jahr lediglich sechs Exemplare für den freien Verkauf gebaut. Stückpreis: rund 3,33 Millionen Euro.

Weitere Themen
Koenigsegg One:1 stellt neuen Rundenrekord für Serienautos in Spa auf