Wie ist es um die Verkehrssicherheit der Autos auf Deutschlands Straßen bestellt? Diese Frage beantwortet der TÜV-Report 2014. Aus dem jährlichen Ranking geht hervor, welche Fahrzeugmodelle besonders mängelanfällig sind und welche die Hauptuntersuchung ohne Beanstandung überstehen. Zu den strahlenden Siegern zählt in diesem Jahr der Opel Meriva.

Jedes vierte Auto in Deutschland fällt laut TÜV-Report 2014 bei der Hauptuntersuchung durch. Denn an 24,9 Prozent der Fahrzeuge fanden die Prüfer erhebliche Mängel. Rund 60 Prozent der untersuchten Pkw waren hingegen mängelfrei. Das geht aus dem jährlich erstellten Ranking des größten deutschen Gebrauchtwagenratgebers hervor, für den in diesem Jahr rund acht Millionen Hauptuntersuchungen 217 verschiedener Fahrzeugmodelle ausgewertet wurden.

Deutsche Modelle zählen zu den Siegern des Rankings

Strahlender Sieger des TÜV-Reports 2014 ist der Opel Meriva. Unter den zwei- bis dreijährigen Fahrzeugen weist der deutsche Kompaktvan die geringste Mängelquote auf. Ebenfalls auf den Spitzenplätzen in dieser Altersklasse: der Porsche 911, der BMW Z4, Audi A3 und Q5 sowie der Mercedes GLK. Über alle Altersklassen hinweg belegen deutsche Fabrikate zudem 26 Top-Ten-Plätze.

Eine ähnliche Qualität weisen japanische Modelle auf: Der Toyota Prius siegt mit der geringsten Mängelquote sowohl unter den fünfjährigen als auch unter den sieben Jahre alten Pkw. Darüber hinaus sichern sich insgesamt 25 Modelle aus Japan einen Platz unter den Top Ten aller Altersklassen.

TÜV-Report 2014: Die Modelle mit der höchsten Mängelquote

In der Gruppe der zwei- bis dreijährigen Fahrzeuge markiert der Dacia Logan das andere Ende der Fahnenstange. Er weist mit 19,4 Prozent die höchste Mängelquote in dieser Altersklasse auf (durchschnittliche Laufleistung: 46.000 km). Zum Vergleich: Die Mängelquote des Opel Meriva liegt bei 9,1 Prozent (Laufleistung: 29.000 km). In den anderen Altersklassen schneiden der Renault Kangoo, der Chrysler PT Cruiser und die Mercedes M-Klasse jeweils am schlechtesten ab.

Weitere Themen
TÜV-Report 2014: Das sind die Gewinner und Verlierer des jährlichen Rankings