Die Tuner von Carbon Motors aus Bulgarien haben einen Chrysler PT Cruiser fast bis zur Unkenntlichkeit umgebaut. Das kultige US-Vehikel wird als Pick-up-Umbau mit Widebody-Optik und fiesem Camouflage-Design zum skurrilen Hingucker.

Der Chrysler PT Cruiser lief vom Jahr 2000 bis 2010 vom Band und gilt aufgrund seines ungewöhnlichen Designs in Anlehnung an die US-Autos der 1930er Jahre schon heute als Kultmobil. In Bezug auf das ungewöhnliche Design hat der in Bulgariens Hauptstadt ansässige Tuner Carbon Motors allerdings noch einen draufgesetzt - und zwar nicht zu knapp.

Ultrabreiter Pick-up in Camouflage-Optik

Im Tuninggewand von Carbon Motors ist vom ursprünglichen PT-Cruiser nicht mehr viel zu erkennen. Lediglich die Frontpartie und die vorderen Türen lassen noch erahnen, dass es sich hier um den amerikanischen Kompakt-Van handelt. Die Rückbank musste beim Umbau komplett einer kurzen Ladefläche weichen - fertig ist die PT Pick-up. Damit aber nicht genug. Carbon Motors verbaut ein Widebody-Kit, das seinen Namen wirklich verdient hat. Front- und Heckschürze, Kotflügel vorne und hinten, ja sogar die Seitenschweller sind dermaßen breit, dass der Cruiser aussieht wie ein aufgepumpter Kugelfisch. In den wuchtigen Radkästen finden monströse Spezialreifen ihren Platz, die an die brachialen US-Dragster erinnern.

Als ob das nicht alles schon genug der Aufmerksamkeit wäre, kommt der PT Cruiser auch noch mit einer extrem auffälligen und merkwürdig kantigen Camouflage-Lackierung um die Ecke.

Weitere Themen
Skurriles Tuning-Vehikel: Schräger Chrysler PT Cruiser in Camouflage-Optik