Vorab der Detroit Motor Show 2014 präsentiert Nissans Luxusmarke Infiniti ein erstes Bild des Infiniti Q50 Eau Rouge Concept. Die High-Performance-Studie feiert ihre Weltpremiere in Detroit (13. bis 26. Januar) und gibt einen Vorgeschmack auf zukünftige Sportmodelle der Marke.

Muskelbepackt, aber nicht übermäßig brachial und dennoch raffiniert - diese Attribute soll das Infiniti Q50 Eau Rouge Concept verkörpern, das in wenigen Wochen auf der Detroit Motor Show 2014 debütieren wird. Inspirieren ließen sich die Designer daher von der Formel 1. Darauf weist neben dem massiven Einsatz von Carbon auch die aerodynamische Gestaltung hin.

Elegante Sportlichkeit mit Formel-1-Anleihen

Das Infiniti Q50 Eau Rouge Concept ist zugunsten der Sportlichkeit breiter und flacher designt als die bereits bekannte Mittelklasse-Limousine Q50. Anbauteile aus Carbon, wie der Frontsplitter, der Heckdiffusor und die Seitenschweller verhelfen die Studie zu ihrer kraftvollen Erscheinung. Lediglich das Dach und die Türprofile wurden vom Serienfahrzeug originalgetreu übernommen. Abgerundet wird der sportlich elegante Auftritt von 21-Zoll-Leichtmetallfelgen und einem Sportauspuffsystem mit doppeltem Endrohr.

Noch keine Details zur Motorisierung bekannt

Allerdings hält sich Nissans Luxustochter bislang bedeckt, was die technischen Details des Infiniti Q50 Eau Rouge Concept angeht. Diese werden vermutlich erst auf der Detroit Motor Show in ein paar Wochen offengelegt. Das Serienmodell, der Infiniti Q50, ist wahlweise mit einem 328-PS-V6-Benziner oder mit einem Hybridantrieb und 360 PS erhältlich.

Weitere Themen
Inspiriert von der Formel 1: Infiniti Q50 Eau Rouge kommt nach Detroit