Der schwedische Autobauer Volvo reist mit der Crossover-Studie Volvo Concept XC Coupé im Gepäck zur Detroit Motor Show 2014 (13. - 26. Januar). Das Konzeptfahrzeug, das auf Basis einer neuen Plattform entstand, gibt einen Vorgeschmack auf die 2015er-Generation des Volvo XC90.

Vor allem Menschen mit einem aktiven Lebensstil sollen sich vom Volvo Concept XC Coupé angesprochen fühlen. Die Fahrzeugstudie feiert ihre offizielle Weltpremiere auf der Detroit Motor Show, die in der kommenden Woche startet, und lehnt sich optisch an die auf der IAA 2013 präsentierte Studie Volvo Concept Coupé an.

Balance zwischen SUV-typischer Robustheit und coupéhafter Eleganz

Das zweitürige Concept Car greift die coupéhafte Eleganz der auf der IAA vorgestellten Studie auf, soll mit seiner höheren Dachlinie und den muskulöseren Radhäusern aber robuster auftreten als das Volvo Concept Coupé.

Stärke und Robustheit vermitteln auch die studientypisch groß dimensionierten Räder mit 21 Zoll Durchmesser. Gänzlich neu sind die Gestaltung der Motorhaube, die T-förmigen Tagfahrleuchten sowie die Gürtellinie, die das gesamte Fahrzeug umspannt. Nach eigenen Angaben haben sich die Designer bei der Fahrzeuggestaltung von moderner High-Tech-Sportbekleidung inspirieren lassen.

Volvo Concept XC Coupé: Keine Details zur Motorisierung

Mit welchem Motor das Volvo Concept XC Coupé nach Detroit kommt, ist noch unbekannt. Bis zum Erscheinen des neuen XC90 in 2015 soll die Motorenpalette jedoch komplett überarbeitet werden. Die dann erhältlichen Benziner decken ein Leistungsspektrum von 140 bis 306 PS ab, die Selbstzünder leisten zwischen 88 und 230 PS. Alle Aggregate sind auch als Plug-in-Hybrid-Version denkbar.

Weitere Themen
Volvo Concept XC Coupé: Trendige Crossover-Studie in Detroit