Was haben eine Eiche und ein VW Käfer gemeinsam? Beide gelten als robust, standhaft und langlebig. Warum also nicht beides verbinden, dachte sich ein Autobastler aus Bosnien, und brachte mehr als 20.000 Eichenholzteile an seinem Käfer von 1975 an. Das Resultat ist auf der Essen Motor Show 2013 (30. November bis 8. Dezember) zu bewundern.

Wenn die Essen Motor Show in diesem Jahr wieder ihre Türen für Autofans aus aller Welt öffnet, bekommen die Besucher nicht nur automobile Neuheiten, sondern auch skurril aufgemotzte Klassiker geboten. Mit ganz oben auf der Liste der Kuriositäten dürfte in diesem Jahr der VW Käfer von Momir Bojic stehen, einem Bastler aus Bosnien.

Über 20.000 Holzteile zieren den 1975er VW Käfer

Bojic hat weder Kosten noch Mühen gescheut und aus seinem VW Käfer ein echtes Unikat gemacht. Der Käfer präsentiert sich auf der Essen Motor Show 2013 im Holzdress, der aus mehr als 20.000 Einzelteilen besteht. Um die gesamte Karosserie auf diese Weise in einen echten Traum à la Eiche rustikal zu verwandeln, benötigte der handwerklich begabte Autofan insgesamt 18 Monate. Darüber hinaus entfernte Bojic das Dach seines Käfers. Damit dürfte der Holz-Käfer aus allen 21,5 Millionen Exemplaren, die in der 65 Jahre währenden Produktionszeit vom Band liefen, hervorstechen.

Weitere Themen
So robust wie eine Eiche: Alter VW Käfer im Holzdress auf der Essen Motor Show