Wie zu erwarten lässt Mercedes-Tuner Brabus auf der Essen Motor Show 2013 ein PS-Feuerwerk los. Mit am Start: ein Mercedes E 63 AMG T-Modell mit satten 850 PS.

Brabus 850 6.0 Biturbo, so die Bezeichnung für ein mächtig aufgebrezeltes Mercedes E 63 AMG T-Modell - und der Name ist Programm. Der Power-Kombi beherbergt beeindruckende 850 PS unter der Haube und schickt ein maximales Drehmoment von 1.450 Nm an alle vier Räder. Damit dürfte der getunte Benz einer der leistungsstärksten Allradkombis mit Straßenzulassung sein.

Aufgepepptes T-Modell: Tempo 100 in nur 3,1 Sekunden

Ermöglicht wird das Leistungsplus des serienmäßig 557 starken 5,5-Liter V8 des T-Modells unter anderem durch eine Zylinderbohrung, einen neuen Turbolader sowie eine neue Kurbelwelle und eine Sportauspuffanlage. Derart modifiziert erreicht der Mercedes E 63 AMG T-Modell nach nur 3,1 Sekunden Tempo 100. Erst bei 300 km/h ist Schluss, dann greift die elektronische Abregelung. Zum Vergleich: Das Serienmodell knackt nach 4,3 Sekunden die 100-km/h-Marke und darf nur bis auf 250 km/h beschleunigen.

Aerodynamik-Kit und veredelter InnenraumT-Modell

Auch optisch hat Brabus am Mercedes E 63 AMG T-Modell Hand angelegt und dem Kombi eine Frontspoilerlippe und einen Diffusoreinsatz aus dem ultraleichten Werkstoff Carbon sowie eine neue Rad-Reifen-Kombination mit 20 Zoll großen Leichtmetallrädern verpasst. Den Innenraum hat Brabus mittels zahlreicher Leder- und Alacantara-Elemente, Aluminium-Schaltwippen und ergonomisch designten Racing-Pedalen veredelt. Was der Spaß für den geschwindigkeitsverrückten Familienvater kosten soll, verrät der Tuner nicht.

Weitere Themen
Papas Liebling: 850 PS starkes Mercedes E 63 AMG T-Modell von Brabus