Ein Krimi-Geschoss wird versteigert. Allerdings keine schnöde Pistolenkugel, sondern ein weißer Ferrari Testarossa. Mit dem eleganten Sportwagen gingen in den 80er-Jahren die nicht minder stylischen Drogen-Cops vom "Miami Vice" auf TV-Verbrecherjagd.

Im weißen Leinenanzug im weißen Testarossa – so behalten wohl viele Fans der US-Serie "Miami Vice" den ebenso schicken wie lässigen Drogenfahnder James "Sonny" Crockett im Gedächtnis. Der Polizist in Miami war nur eine fiktive Figur, gespielt von Don Johnson, der Ferrari aber war echt. Und ist bald wieder zu haben. Am 15. August bietet ihn Mecum Auctions im kalifornischen Monterey zur Versteigerung an.

Topspeed: 275 Kilometer pro Stunde

Begehrenswert macht den flachen Flitzer allerdings nicht nur seine Filmkarriere, denn auch technisch ist er ein Leckerbissen. Ihn befeuert ein V12-Motor mit 390 PS samt Fünf-Gang-Getriebe. Die Fahrleistungen: Der Testarossa ist in 5,8 Sekunden auf Tempo 100 und spult bis zu 275 Kilometer pro Stunde ab. Ein altes Eisen ist der betagte Filmheld also nicht. Damit das auch so bleibt, war er kürzlich zur Inspektion. Kosten: 8.000 Dollar (rund 7.240 Euro).

Ein Filmstar mit Lederausstattung

Auch die inneren Werte überzeugen mit Klimaanlage, elektrisch verstellbaren Fensterhebern und Sitzen, beiger Lederausstattung, Zentralverriegelung und Tempomat.

Nach seiner Fernsehkarriere hat sich der weiße Blitz eine recht lange Auszeit genommen. Zwischen 1990 und 2015 stand er in einer Garage. Kein Wunder also, dass er bisher nur fast jungfräuliche 16.124 Meilen beziehungsweise rund 26.000 Kilometer unterwegs war. Ein Mindestgebot für das schnelle Schmuckstück ist übrigens noch nicht bekannt.

Weitere Themen
Ferrari Testarossa aus TV-Serie "Miami Vice" kommt unter den Hammer