Der Focus ST ist momentan eines der beliebtesten Autos mit dem Pflaumen-Logo. Seit Beginn des Jahres hat sich die Nachfrage nach dem sportlichen Kompakten und seinem Kombi-Bruder verdoppelt. Wie Ford mitteilt, wurden in den ersten zehn Monaten 2015 europaweit 10.000 Exemplare verkauft. Die Verteilung zwischen Diesel und Benziner ist dabei recht ausgeglichen: 54 Prozent der Kunden entscheiden sich für den 250-PS-Benziner, 46 Prozent vertrauen auf den 185-PS-Diesel. Für Letzteren wird in naher Zukunft eine neue Getriebe-Option verfügbar sein.

Neues Getriebe

Der Zweiliter-Turbodiesel ist dann zusätzlich zur Sechsgang-Handschaltung mit Start-Stopp-Automatik auch mit einem Sechsgang-Direktschaltgetriebe erhältlich. Auch das verfügt über die Start-Stopp-Automatik und ist darüber hinaus mit Schaltwippen am Lenkrad ausgestattet.

Spurtstarker Diesel

Mit dem neuen Direktschaltgetriebe spurtet der Focus ST Diesel in 7,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo hundert und ist damit das sprintstärkste Diesel-Fahrzeug aus dem Hause Ford. Zum Vergleich: Der Handschalter braucht für die gleiche Aufgabe 8,2 Sekunden. Den Preis für das neue Getriebe will der Hersteller Anfang Dezember bekannt geben. Beim Zweiliter-150-PS-Diesel kostet das Automatikgetriebe 1.750 Euro Aufpreis.

Weitere Themen
Ford Focus ST: Direktschaltgetriebe für den Diesel mit technischen Daten