Die schwedische Sportwagenmanufaktur Koenigsegg hat erste Details zu seinem neuen Hypercar preisgegeben. Der Koenigsegg Agera One:1 verfügt über satte 1.400 PS und soll sämtliche Rekorde des Bugatti Veyron pulverisieren. Weltpremiere feiert die Schweden-Flunder auf dem Genfer Autosalon 2014 im März.

Der Name des Supersportwagens verweist auf das ausgeglichene Leistungsgewicht (1:1). Den fast schon unanständigen 1.400 PS aus einem V8-Motor mit zwei Turboladern steht ein geringes Gewicht von 1.400 Kilogramm gegenüber - ein absolutes Novum in der Autoindustrie. Mit einberechnet sind neben dem Gewicht des Fahrers auch sämtliche Flüssigkeiten wie Benzin, Wasser und Öl.

Koenigsegg Agera One:1: Theoretisch über 450 km/h schnell

Selbstredend hat das unfassbare Leistungsgewicht von einer Pferdestärke pro Kilogramm Auswirkungen auf die Fahrwerte. In der Theorie sollen über 450 km/h möglich sein, vorausgesetzt, der Fahrer jagt über eine lange und gerade Strecke. Zum Vergleich: Der aktuelle Rekordhalter Bugatti Veyron schafft in der Spitze 431 km/h - in der elektronisch abgeregelten Kleinserienversion sind es 415 Stundenkilometer.

Tempo 400 nach nur 20 Sekunden

Doch nicht nur diesen Rekord könnte der Koenigsegg Agera One:1 pulverisieren. Auch in den Sprintdisziplinen 0-200 km/h, 0-300 km/h und 0-400 km/h soll der Bolide neue Maßstäbe setzen. Die 400 km/h soll der Supersportwagen nach sage und schreibe 20 Sekunden erreichen.

Weitere Details sind im Rahmen des Genfer Autosalons 2014 im März zu erwarten. Dort feiert der rasende Schwedenhappen seine Weltpremiere. Anlässlich der Präsentation auf der Messe dürften die Macher wohl auch den Preis verraten. Dieser dürfte ebenfalls deutlich über dem des Bugatti Veyron liegen, der aktuell für 2,3 Millionen Euro zu haben ist.

Weitere Themen
Neuer Rekord-Jäger im Anflug: Koenigsegg Agera One:1 kommt mit 1.400 PS