Mercedes-Benz wird voraussichtlich auf dem Genfer Autosalon 2016 eine Cabrio-Variante auf Basis der C-Klasse vorstellen. Eine erste Skizze zeigt, wie der offene Viersitzer aussehen könnte.

Viel ist bisher nicht über das erste Cabrio auf Basis der Mercedes C-Klasse bekannt. Ein wenig Licht ins Dunkel bringt jetzt allerdings eine erste Skizze des Modells, die die Stuttgarter veröffentlicht haben. Diese gibt nicht nur einen Ausblick auf das künftige Design der offenen C-Klasse, Mercedes lässt auch gleich ein paar Infos durchsickern.

C-Klasse Cabrio als sportliches Mittelklasse-Modell

Auf seiner Facebook-Seite schreibt Mercedes: "Ein offenes Geheimnis: Das erste Mal in der Geschichte dieser Baureihe wird es ein C-Klasse Cabriolet geben. Der sportliche Viersitzer mit Softtop basiert auf der erfolgreichen Coupé-Version." Damit werden die Stuttgarter künftig ein weiteres offenes Modell unterhalb des E-Klasse Cabrios anbieten und sich damit direkt an die Konkurrenz-Modelle um das Audi A4 Cabrio und das BMW 4er Cabrio wenden. Die offene C-Klasse würde sich direkt dazwischen positionieren.

Was den Antrieb angeht, so werden sich die Cabrio-Modelle der C-Klasse voraussichtlich mit den identischen Motoren begnügen, die auch das Coupé zu bieten hat. Denkbar wäre außerdem, dass eine leistungsgesteigerte AMG-Variante folgt, die gegen die sportlichen Versionen Audi S5 und BMW M4 antreten könnte. Offiziell ist das aber noch nicht.

Weitere Themen
Sportlich und offenherzig: Mercedes zeigt erste Skizze vom neuen C-Klasse Cabrio