Mit dem Bentley Flying Spur V8 S spendieren die Briten ihrer Luxuslimousine künftig noch mehr Leistung und Drehmoment. Das neue Topmodell erhält außerdem ein verbessertes Fahrwerk und eine imposantere Optik.

Für das sportliche Topmodell trimmt Bentley die Leistung des 4,0 Liter großen V8 S-Biturbomotors auf beachtliche 528 PS. Das sind immerhin 21 PS mehr, als die bisherige V8-Variante zu bieten hat. Das maximale Drehmoment liegt künftig bei 680 Newtonmetern. In Bezug auf die Fahrwerte verbessert sich der Bentley Flying Spur V8 S beim Sprint auf Tempo 100 um 0,3 Sekunden auf jetzt 4,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 306 km/h an. Außerdem soll eine überarbeitete Motor-Getriebe-Einheit das Ansprechverhalten optimieren. Ein neuer "S"-Fahrmodus sorgt für eine noch sportliche Gesamtabstimmung von Fahrwerk und Antriebskomponenten. Ein Allradantrieb ist ebenfalls mit an Bord.

Bentley Flying Spur S - Luxus trifft Sportsgeist

Ein Topmodell wäre aber kein Topmodell, wenn nicht die inneren und äußeren Werte zusätzliche Besonderheiten aufweisen würden. So zeichnet sich der Flying Spur V8 S unter anderem durch einen schwarzen Matrix-Kühlergrill, rot lackierte Bremssättel, einen glänzenden Heckdiffusor, neue Leichtmetallfelgen (bis 21 Zoll) und spezielle V8 S-Embleme aus. Der Innenraum profitiert von einem Dreispeichen-Sportlenkrad mit Schaltwippen, edlen Holzapplikationen in "Piano Black", zweifarbigen Ledersitzen und auf Wunsch von V8 S-Intarsien in den Kopfstützen.

Seine offizielle Premiere feiert der Bentley Flying Spur V8 S auf dem Genfer Autosalon (3. bis 13. März 2016). Die Auslieferung der Edellimousine, zu der noch keine Preise genannt wurden, startet im Sommer.

Weitere Themen
Bentley Flying Spur V8 S: Luxusgleiter kommt künftig mit noch mehr Leistung