Elektropionier Tesla verrät in Genf neue Details des lang erwarteten SUV Model X mit Flüsterantrieb: Europäer müssen für den Gelände-Tesla künftig mindestens 93.000 Euro hinblättern.

Sieben Sitze, Flügeltüren, eine hohe Sitzposition und das alles gepaart mit einem bis zu 532 PS starken Elektroantrieb. Das Model X von Tesla hat für potenzielle Käufer, die bereit sind eine stattliche Summe für ihr Auto auszugeben, viele Kaufargumente. Auf dem Genfer Autosalon gibt der Hersteller aus Kalifornien nun erstmals Preise sowie neue Details für die europäische Version des taufrischen Superstromers bekannt.

Tesla Model X: Basismodell kommt bis zu 400 Kilometer weit

Wie das "Handelsblatt" berichtet, starten die Preise für den leisen SUV-Spaß bei 93.000 Euro. Dafür steht das Basismodell 70D mit 400 Kilometer Reichweite und bereits ansehnlichen Fahrleistungen in den Startlöchern: 6,2 Sekunden vergehen bis Tempo 100, in der Spitze erreicht das rund 2,5 Tonnen schwere Öko-SUV immerhin 225 km/h.

Die 90D genannte, stärkere Version des Model X, kommt mit einer 90-Kilowattstunden-Batterie und soll damit nicht nur länger fahren können, sondern auch schneller: glatte fünf Sekunden vergehen hier bis 100 km/h, erst bei 250 Stundenkilometern ist Schluss. 109.000 Euro sollen für das Modell aufgerufen werden.

Topversion des Model X kostet 131.000 Euro

Wem das nicht genügt, der kann auf die 532 PS starke Topversion P90D zurückgreifen. Hier werden allerdings satte 131.000 Euro veranschlagt. Der Allradantrieb sowie die Flügeltüren mit Umgebungssensoren für unfallfreies Öffnen kommen in allen Versionen zum Einsatz. Ebenfalls Serie: der aus dem Model S bekannte, riesige Touchscreen in der Mittelkonsole.

Weitere Themen
Tesla Model X in Genf: So kommt das neue Elektro-SUV nach Deutschland