Sein Name: furchteinflößend. Sein Tempo: atemberaubend. Das ist nun auch offiziell. Der Honda Mean Mower fuhr einen neuen Weltrekord ein. Mit 187,6 km/h raste er über eine spanische Teststrecke und ins Guinnessbuch der Rekorde. Damit darf er sich jetzt "schnellster Rasenmäher der Welt" nennen.

Beim Rekordversuch auf einer Teststrecke im spanischen Tarragona ging es alles andere als knapp zu: Statt den bisherigen Rekordhalter nur zu überbieten, stampfte der Honda Mean Mower den vorherigen Rekord in Grund und Boden. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 187,6 km/h, die unter den offiziellen Guinnessbuch-Regularien gemessen wurde, bedeutete einen um mehr als 45 km/h verbesserten Weltrekord. Da der speziell für den Rekordversuch entwickelte Power-Mäher auch die anderen Bedingungen erfüllte - nämlich Gras mähte und wie ein Rasenmäher aussieht - darf er sich nun offiziell "schnellster Rasenmäher der Welt" nennen.

110 PS treffen auf 140 kg Leergewicht

Basis für die Maschine der Superlative bildet der Honda-Rasentraktor HF2620. Mit dessen Serienmotor wäre der Rekordversuch allerdings in die Hose gegangen. Daher musste das Aggregat dem 110 PS starken Einliter-V2-Triebwerk aus der Honda VTR 1000 F weichen. Bremsen und andere Komponenten wurden ebenfalls von dem Motorrad übernommen, Fahrwerk und Reifen stammen hingegen von einem Honda ATV.

Im Ergebnis treffen 110 PS Leistung und 96 Nm Drehmoment auf 140 Kilogramm Leergewicht. Damit gelingt der Sprint auf Tempo 100 laut Hersteller in nur vier Sekunden. Theoretisch seien sogar noch höhere Geschwindigkeiten als beim Weltrekordversuch zu erreichen - 209 km/h gibt Honda als Vmax für seinen mähenden Weltrekordhalter an.

Weitere Themen
Honda Mean Mower: Schnellster Rasenmäher der Welt knackt Guinness-Rekord