Mit dem VW Golf Variant TGI BlueMotion hat Volkswagen auf der IAA 2013 in Frankfurt ein besonders sparsames und umweltverträgliches Erdgasmodell vorgestellt. Die Kraftstoffkosten sollen bei unter vier Euro pro 100 Kilometer liegen.

Alternative Antriebe sind die Zukunft - das weiß auch Volkswagen. Neben elektrifizierten Modellen des VW Up und des VW Golf 7 präsentiert der Wolfsburger Autobauer derzeit auf der IAA 2013 in Frankfurt (10. bis 22. September) einen weiteren mit Erdgas betriebenen Pkw: den VW Golf Variant TGI BlueMotion. Der herkömmliche Golf 7 mit Erdgas steht bereits bei den Händlern.

Extrem niedrige Kraftstoffkosten

Der Kombi-Ableger des Golf 7 verfügt über einen 1,4 Liter großen Vierzylinder-Motor, der sowohl mit Gas als auch mit Benzin fährt. Das Aggregat leistet 110 PS und soll im Erdgasbetrieb 3,5 Liter verbrauchen - bei einem CO2-Ausstoß von 95 Gramm. Laut VW beschränken sich die Kraftstoffkosten auf lediglich vier Euro auf 100 Kilometern.

Verkaufsstart beginnt noch 2013

Noch dieses Jahr soll der VW Golf Variant TGI BlueMotion bestellbar sein. Was der sparsame Kombi kosten soll, verriet der Hersteller noch nicht. Es ist allerdings mit einem Preis von rund 25.000 Euro zu rechnen.

Der VW Golf Variant TGI BlueMotion ist das nunmehr siebte Fahrzeug des Herstellers, das über einen Erdgasantrieb verfügt. Bereits mit dem alternativen Antrieb erhältlich sind die Modelle Up, Caddy, Passat, Passat Variant, Touran und Golf 7.

Weitere Themen
VW Golf Variant TGI BlueMotion: Weltpremiere auf der IAA 2013