Mercedes-Tuner Carlsson hat sich die neue Mercedes S-Klasse vorgeknöpft und dem Flaggschiff eine deftige Leistungsspritze spendiert. Außerdem im Programm des Veredlers: ein umfassendes Aerodynamik-Paket für die Luxuslimousine.

Die Tuningschmiede Carlsson zeigt auf der IAA 2013 in Frankfurt (10. bis 22. September) derzeit gleich mehrere aufgebrezelte Mercedes-Modelle. Neben einer A- und B-Klasse hat sich der Mercedes-Profi auch die neue S-Klasse zur Brust genommen und dem Benz optisch und leistungstechnisch auf die Sprünge geholfen.

Kann denn Leistung Sünde sein?

Statt der serienmäßigen 456 PS und 700 Nm Drehmoment bringt es die Mercedes S-Klasse (S 500) nach dem Motortuning auf 610 Pferdestärken und 900 Newtonmeter. Den Mercedes S 63 AMG hat der Veredler von 585 PS und 900 Nm auf rabiate 780 PS und 1.050 Nm in die Höhe geschraubt. Angaben zu den Fahrleistungen machte Carlsson bislang keine.

Aufgefrischte Aerodynamik

Auch an der Optik der Mercedes S-Klasse legte Carlsson Hand an. Für die Front hat der Veredler eine neue Schürze im Programm, die über größere Lufteinlässe sowie eine markantere Spoilerlippe verfügt. Auch das Heck hat eine neue Schürze bekommen. Weitere Komponenten des Aerodynamik-Pakets: abgeänderte Seitenschwellerverkleidungen, ein kleiner Heckspoiler, ein Diffusoreinsatz sowie eine elektronische Tieferlegung.

Die Preise für das Tuning sind nicht bekannt. Bereits die Basisversionen schlagen jedoch mit mindestens 104.601 Euro für den Mercedes S 500 beziehungsweise 149.880 Euro für die AMG-Variante zu Buche.

Weitere Themen
Mercedes S-Klasse von Carlsson: Brachiale Leistungssteigerung auf 780 PS