Auch der neue Smart wird geöffnet: Das Smart Fortwo Cabrio steht in den Startlöchern und feiert im September auf der IAA 2015 Premiere. Das Verdeck öffnet auf Knopfdruck in zwölf Sekunden.

Das neue Smart Cabrio kommt wie gewohnt mit der praktischen Option, den City-Knirps entweder mit großem Faltschiebedach oder ganz geöffnet zu fahren. Das um vier Prozent vergrößerte Verdeck öffnet sich auf Knopfdruck in zwölf Sekunden vollautomatisch. Um ganz offen zu fahren, müssen lediglich die Dachholme händisch abgebaut und in dem dafür vorgesehenen Fach in der Heckklappe verstaut werden.

Drei verschiedene Farben für das Verdeck

Das 20 Millimeter dicke Textilverdeck mit der heizbaren Heckscheibe kann in den Farben blau (Jeans-Optik), rot oder schwarz bestellt werden. Als Antrieb dienen entweder der 71 PS starke Sauger oder der 90-PS-Turbomotor, beides 3-Zylinder-Benzinmotoren. Sie können jeweils mit einer Fünfgang-Schaltbox oder der neuen "Twinamic" genannten Doppelkupplung kombiniert werden. Den Verbrauch beziffert der Hersteller auf 4,3 beziehungsweise 4,2 Liter pro 100 Kilometer an.

Auch in der neuen Generation hat der Smart nichts von seiner Parkfreundlichkeit verloren, die Gesamtlänge blieb unverändert. Einzig die offene Version hat bisher noch gefehlt, wurde das alte Modell als Cabrio bisher doch immerhin 220.000-mal verkauft. Ab Mitte November kann das neue Smart Fortwo Cabrio bestellt werden, zu den Händlern rollt es aber erst ab Februar 2016. Preise hat Daimler bisher noch nicht genannt.

Weitere Themen
Neues Smart Fortwo Cabrio: Sommer in der Stadt – in zwölf Sekunden