Auf der IAA 2015 wird er offiziell vorgestellt, doch der F-Pace zeigt sich schon jetzt von seiner besten Seite: Jaguar stellt das erste Foto ohne Tarnkleid ins Netz. Das Profilbild des britischen SUVs kann überzeugen.

Der Hersteller selbst bezeichnet seine erste SUV-Schöpfung lieber als Performance-Crossover. Was auch immer das bedeuten mag, die Seitenansicht des F-Pace zeigt, dass es sich um einen klassischen SUV-Körper im schicken Jaguar-Dress handelt. Die hauptsächlich aus Aluminium bestehende Karosserie soll der höher gelegten Raubkatze zu einem geringen Gewicht und hervorragenden Fahrwerten verhelfen. Auch antriebsseitig soll es zur Sache gehen: Neben den kräftigen Dieselaggregaten sorgen aufgeladene Sechszylindertriebwerke für mächtigen Vortrieb.

F-Pace dritter Neuzugang im Jahr 2015

Der F-Pace ist das dritte Fahrzeug, das die Briten dieses Jahr auf den Markt bringen. Sie wollen vor allem Wettbewerbern wie dem Porsche Macan, dem Mercedes GLC oder dem BMW X3 das Leben schwer machen. Ob der Neuling einen Stich gegen die etablierte Konkurrenz hat, wird sich zeigen. Angesichts der produzierten Stückzahlen hätte man mit einem F-Pace jedenfalls das deutlich exklusivere Fahrzeug.

Mit der Premiere des F-Pace feiert die britische Automarke gleichzeitig ihr 80-jähriges Bestehen. Auf der IAA 2015 in Frankfurt (17. bis 27. September) soll das mit einem einzigartigen Event zelebriert werden.

Weitere Themen
Jaguar F-Pace zieht blank: Jaguar zeigt erstes SUV der Marke ohne Tarnung