Das C 63 Coupé von AMG kommt in der Edition 1 besonders auffällig daher: Der edle, mattgraue Farbton und die gelben Kontraststreifen versprühen DTM-Flair pur. Auch die Ausstattung der Launchversion kann sich sehen lassen.

Der C 63 Edition 1 will auffallen: Das macht er mit seiner Kriegsbemalung im DTM-Stil deutlich. Zumindest in der ersten von zwei Varianten der Außengestaltung, die Mercedes anbietet, sind einem die neugierigen Blicke sicher. Denn in dieser sind die Folierung und die Felgenhörner der 19-Zöller in knalligem Gelb gehalten, der Mattlack mit der Bezeichnung "Designo Selenitgrau Magno" betont die Nähe zur kommenden Rennsport-Version des Boliden. Dieses Exterieur ist nur für die 510 PS starke S-Version zu haben.

Mercedes bietet zwei Versionen an

Das zweite Design der Edition 1 gerät etwas dezenter, die Folierung ist in dunklem Mattgrau gehalten, die Felgenhörner der mattschwarzen Felgen sind glanzgedreht. Die Keramikbremse ist hier als Option erhältlich, zusätzlich sind alle verfügbaren Lackfarben erhältlich. Beide Modelle haben indes das AMG-Night-Paket an Bord, dass diverse Anbauteile in Hochglanzschwarz, getönte Scheiben ab der B-Säule sowie verchromte Doppel-Endrohrblenden umfasst.

Seit einiger Zeit gibt es bei Mercedes bei einigen Modellen kurz nach deren Premiere eine Edition 1 genannte Version zum Verkaufsstart. Zu den Preisen der sportlichen Sondervarianten haben sich die Stuttgarter noch nicht geäußert.

Weitere Themen
DTM für die Straße: Mercedes-AMG bringt das C 63 Coupé als Edition 1