Der Vorhang fällt: VW präsentiert auf der IAA die neue Generation ihres Bestsellers Tiguan. Langfristig soll der kompakte SUV auch als Plug-in-Hybrid mit 218 PS kommen.

Als erstes SUV von Volkswagen basiert der neue Tiguan auf dem modularen Querbaukasten, auf dem auch schon der Golf und der Passat aufbauen. Generation zwei des Tiguan nimmt an Größe zu, an Gewicht jedoch ab. Laut Hersteller soll der kompakte Viertürer 50 Kilogramm weniger wiegen als sein Vorgänger. Der Kofferraum soll dagegen deutlich zugenommen haben: von 470 auf 615 Liter im Normalzustand und von 1.510 auf bis zu 1.655 Liter mit umgeklappten Sitzen.

Acht Motoren zum Marktstart

Das Motorenangebot des neuen Tiguan ist schon bei Marktstart recht umfangreich: Vier Turbobenziner und vier Turbodieselmotoren stehen zu Verfügung. Das Spektrum reicht von 115 bis 240 PS. Bis auf die beiden kleinsten Motorisierungen sind alle Aggregate mit Allradantrieb erhältlich. Neben der normalen Straßenversion gibt es auch eine Offroad-Variante mit zusätzlichen Beplankungen und einem Unterfahrschutz. Weiterhin zeigen die Wolfsburger eine sportliche R-Line-Ausgabe.

Darüber hinaus steht eine seriennahe Studie des SUV mit Hybridantrieb auf der IAA: Der Tiguan GTE Concept bietet eine Systemleistung von 218 PS. Mit einer ähnlichen Plug-in-Technik wie der Golf GTE könnte er schon bald Realität werden.

Zu den genauen Fahrleistungen und den Preisen des neuen Tiguan hat sich der Hersteller noch nicht geäußert. Im April 2016 soll Markteinführung beginnen.

Weitere Themen
VW Tiguan: Volkswagen zeigt auf der IAA 2015 Neuauflage des SUV-Bestsellers