Ford lässt sich endlich in die Karten schauen: Im Rahmen der IAA 2015 in Frankfurt hat der Hersteller die Fahrwerte seines kommenden Kompaktsportwagens bekannt gegeben - und die haben es in sich.

Für 39.000 Euro ist der neue Focus RS ab sofort bestellbar. Das ist nicht unbedingt wenig Geld. Bis zur Auslieferung Anfang 2016 können sich die Kunden allerdings auf spektakuläre Leistungsdaten und Fahrwerte freuen. Der 350 PS starke Allrad-Flitzer im Kompaktformat kommt mit satten 350 PS, die von einem 2,3-Liter-EcoBoost-Turbobenziner stammen.

Schnellstes RS-Modell überhaupt

Das maximale Drehmoment liegt im Normal-Modus bei 440 Nm. Per Overboost drücken sogar 470 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Entsprechend rabiat fällt der Sprint auf Landstraßentempo aus: In nur 4,7 Sekunden rast der Ford Focus RS auf 100 km/h. In der Spitze sind 266 Stundenkilometer drin. Quintessenz: Der Neue ist das am schnellsten beschleunigende RS-Modell in der Geschichte des Autobauers.

Damit ordnet sich der Ford in einem prominenten Leistungsfeld ein und lässt den VW Golf R (300 PS) weit hinter sich. Noch stärker motorisiert sind im Segment der Kompaktwagen allerdings der BMW M135i (326 PS), der Audi RS 3 Sportback (367 PS) und neuerdings der Mercedes-AMG 4 45 4Matic (381 PS).

Weitere Themen
Ford Focus RS: Kompaktwagen-Rakete rast in 4,7 Sekunden auf Tempo 100