Nach "Jean-Pierre Wimille" folgt die Bugatti Legende "Jean Bugatti": Die französische Luxusmarke hat auf der IAA 2013 (10. bis 22. September) die zweite Sonderedition seiner exklusiven Reihe "Les Légendes de Bugatti" enthüllt. Das Sondermodell des Veyron Grand Sport Vitesse ehrt den ältesten Sohn des Firmengründers und ist auf drei Exemplare limitiert.

Zu Ehren von Jean Bugatti, dem ältesten, 1939 verstorbenen Sohn des Firmengründers Ettore Bugatti, lässt die Edelmarke eine auf drei Exemplare limitierte Sonderedition des Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse vom Band rollen. Wie die fünf weiteren Legenden, denen zu Ehren Sondereditionen entstanden sind oder entstehen werden, hat Jean Bugatti den Mythos der Marke mitbegründet. Unvergessen ist zum Beispiel der von ihm entwickelte Bugatti Typ 57SC Atlantic, von dem weltweit nur noch zwei original erhaltene Exemplare existieren - und die dementsprechend begehrt sind.

Optische Parallelen zum Bugatti Typ 57SC Atlantic

Das Design der Bugatti Legende "Jean Bugatti" ist daher an den berühmten Oldtimer angelehnt. Wie das originäre "Voiture noire" ("schwarze Auto") glänzt die aus Sichtcarbon gefertigte Karosserie des exklusiven Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse in einem tiefen Schwarz. Platin-Applikationen erhöhen den Wert. Im Innenraum finden sich helles und dunkleres Leder in Beige- und Brauntönen, aufwendige Stickereien und hochwertige Edelstahl-Details.

Technisch ist die Bugatti Legende "Jean Bugatti" mit der Serienversion des Veyron Grand Sport Vitesse identisch. Dessen 8,0-Liter-W16-Motor beschleunigt den Sportler dank 1.200 PS und 1.500 Nm in 2,6 Sekunden auf Tempo 100. Ähnlich atemberaubend ist der Preis: Jedes der drei Exemplare kostet 2,71 Millionen Euro.

Weitere Themen
Bugatti Legende "Jean Bugatti": Exklusives Sondermodell des Grand Sport Vitesse