Mit dem Seat Leon ST präsentiert der spanische Hersteller auf der IAA 2013 (10. bis 22. September) die nunmehr dritte Karosserievariante des Kompaktwagens und VW Golf-Konkurrenten. Erstmals äußerte sich Seat auch über die Preise.

Zu Preisen ab 16.640 Euro wird der Seat Leon ST im November 2013 bei den Händlern erhältlich sein. Damit ist der erste Kombi-Ableger des spanischen Kompaktwagens 1.200 Euro teurer als der vergleichbare Fünftürer. Den Dreitürer Seat Leon SC gibt es sogar schon ab 14.890 Euro. Der mit dem Leon ST vergleichbare VW Golf Variant startet preislich hingegen erst bei 18.950 Euro.

Seat Leon ST will mit Fassungsvermögen punkten

Die Stärken eines Kombis, sein Kofferraumvolumen und seine Alltagstauglichkeit, spielt auch der neue Seat Leon ST aus. Zwar kann er mit einem Fassungsvermögen von 587 bis 1.470 Litern nicht ganz an den VW Golf Variant heranreichen, der konzerninterne Konkurrent ist dafür aber auch mehr als 2.000 Euro teurer.

Große Auswahl an Motoren

Für nahezu alle Anforderungen hat Seat das passende Aggregat im Programm. So kann der Käufer des Seat Leon ST zwischen fünf Benzinern und fünf Dieselmotoren wählen. Diese decken ein Leistungsspektrum von 86 bis 184 PS ab. Darüber hinaus stehen die Ausstattungslinien "Reference", "Style" und "FR" zur Auswahl. Letztere bildet die dynamische Speerspitze mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern, Chromauspuff und weiteren sportlichen Akzenten.

Weitere Themen
Seat Leon ST: Spanische VW-Tochter verkündet Preis für den Kompakt-Kombi