Lange Zeit war der Nissan X-Trail eines der meistverkauften Modelle des japanischen Herstellers, bevor Qashqai und Juke den erfolgreichen Allradler nach und nach abgelöst haben. Dass das erste der drei Kompakt-SUVs noch lange nicht ausgedient hat, zeigt Nissan auf der IAA 2013 (10. bis 22. September). Dort feiert die neue Generation ihre Weltpremiere.

2014 soll die dritte Generation des Nissan X-Trail in 190 Ländern auf den Markt kommen. Damit das Kompakt-SUV den Geschmack von Autofahrern in möglichst vielen Ländern trifft und an frühere Erfolge anknüpfen kann, setzt Nissan auf eine neue Optik, neue Technik und mehr Komfort.

Anti-Aging-Kur für den Allradler

Der neue Nissan X-Trail präsentiert sich auf der IAA 2013 frisch geglättet und viel moderner. Ein rundlicheres Design mit glatten Linien ersetzt die ehemals kantige Optik. Weit ausgestellte Radhäuser, 19 Zoll große Räder, ein farblich abgesetzter Unterboden und eine hohe Sitzposition zeichnen ihn als SUV aus. Darüber hinaus ist der X-Trail das erste Modell, das die neue Nissan Designsprache trägt.

Intelligenter Allradantrieb serienmäßig

Während der Hersteller mögliche Motorisierungen noch für sich behält, steht das "All Mode 4x4i"-System als Antriebslösung bereits fest. Die elektronische Allradtechnologie ermöglicht die Wahl zwischen Frontantrieb, permanentem Allradantrieb und einem automatischen Modus. Zusammen mit anderen elektronischen Helfern soll der Nissan X-Trail also durchaus für den Einsatz im Gelände geeignet sein.

Weitere Themen
Will neue Maßstäbe setzen: Dritte Generation des Nissan X-Trail auf der IAA