Der Kleinstwagen Fiat 500 hat schon einmal zugelegt, um als Minivan 500L Kunden zu gewinnen. Mit dem Fiat 500L Living präsentiert der italienische Autobauer nun allerdings eine um weitere 21 Zentimeter gestreckte Version - mit Platz für bis zu sieben Personen.

Zeitgleich mit der Präsentation auf der IAA in Frankfurt startet der neue Fiat 500L Living am 14. September auch in den Verkauf. Zu Preisen ab 19.750 Euro ist das italienische Kultauto dann als Siebensitzer erhältlich. Optisch mit dem Fiat 500 verwandt bietet der Minivan so deutlich mehr Platz und eine höhere Funktionalität.

Außen kompakt, innen geräumig

Auch wenn der Fiat 500L Living im Vergleich zum 500L noch einmal gewachsen ist, bleiben die Abmessungen kompakt. Mit einer Gesamtlänge von nur 4,35 Metern soll der Minivan ein agiles und wendiges Stadtauto sein. Dennoch bringt der Hersteller drei Sitzreihen unter. Hinter der zweiten Sitzreihe finden noch einmal zwei Personen auf Einzelsitzen Platz. Damit handelt es sich um den aktuell kompaktesten Siebensitzer am Markt. Im Kofferraum kommen zusätzlich 638 Liter Gepäck unter.

Vier Motorisierungen zum Marktstart

Wer sich für den Fiat 500L Living entscheidet, hat zum Marktstart die Wahl zwischen vier Motorisierungen. Auf Benzinerseite steht der 0,9-Liter-Zweizylinder-Turbomotor mit 105 PS. Dieselaggregate sind hingegen in drei Varianten verfügbar: Der 1,3-Liter-Turbodiesel leistet bis zu 85 PS, der größere 1,6-Liter-Multijet ist in den Leistungsstufen 105 und 120 PS erhältlich.

Weitere Themen
Weltpremiere auf der IAA: Fiat 500L Living startet zeitgleich in den Verkauf