Mit dem Lamborghini Gallardo LP 570-4 Squadra Corse präsentiert der italienische Sportwagenbauer derzeit auf der IAA 2013 seinen wohl brachialsten Gallardo überhaupt.

Stolze 191.100 Euro - so viel müssen Interessenten für den extremen Boliden Lamborghini Gallardo LP 570-4 Squadra Corse auf den Tisch legen. Die Namensgebung spielt auf die erst kürzlich gegründete Motorsportabteilung "Squadra Corse" an. Mit seinem 570 PS starken V10-Mittelmotor und Allradantrieb rast der Italiener in nur 3,4 Sekunden auf Tempo 100. Die 200-km/h-Marke knackt der Lambo nach 10,4 Sekunden. Erst bei 320 km/h ist Schluss. Eine Carbon-Keramik-Bremsanlage hält dabei die geballte Kraft im Zaum.

Gallardo auf Diät

Die Basis für den Squadra Corse bildet der reinrassige Rennwagen Gallardo Super Trofeo, der im gleichnamigen Markenpokal an den Start geht. Allerdings hat die zivile Version um 70 Kilogramm abgespeckt und bringt es nun auf ein Leistungsgewicht von 2,35 Kilogramm pro PS. Wie im Super Trofeo kommt auch in der Straßenversion ein automatisiertes Sechsganggetriebe zum Einsatz, das der Hobby-Rennfahrer per Wippen am Lenkrad bedient.

Rabiate Rennwagen-Optik

Weitere vom Rennwagen übernommene Komponenten sind die abnehmbare Motorhaube und der enorme Heckflügel. Der Flügel erzeugt im Vergleich zum herkömmlichen Straßen-Gallardo einen dreimal so hohen aerodynamischen Abtrieb und soll für Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten sorgen.

Weitere Ausstattungsmerkmale: zusätzliche Lufteinlässe an der Karosserie, 19 Zoll große Räder, ein Diffusor am Heck sowie im Innenraum zahlreiche Carbon- und Alcantara-Elemente. Limitiert ist der Lamborghini Gallardo LP 570-4 Squadra Corse auf lediglich 50 Exemplare.

Weitere Themen
Lamborghini Gallardo LP 570-4 Squadra Corse: Motorsport für die Straße