Schicke SUVs sieht man abseits befestigter Straßen nur selten. Echte Geländespezialisten wie den Jeep Wrangler fühlen sich dort eher zu Hause. Dafür fällt ihnen der schicke Auftritt etwas schwerer. Damit die Rubicon-Version des Wrangler künftig auch vor der Oper eine gute Figur macht, bietet der Hersteller jetzt das X-Paket mit optischen Aufwertungen an.

Im Sondermodell Jeep Wrangler Rubicon X geht es künftig noch schicker durchs Gelände. Denn der Offroad-Künstler bekommt vom Hersteller eine Optik-Aufwertung verpasst. Der Rubicon X ist wahlweise mit weißer Lackierung und schwarzem Leder-Interieur oder mit schwarzer Außenhaut und rotem Innenleben erhältlich. Beide Varianten kommen unter anderem mit einem glänzenden schwarzen Kühlergrill, Powerdomes in der Motorhaube, glänzenden 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und Schwellerschutzrohren von Haustuner Mopar auf den Markt.

Jeep Wrangler Rubicon mit dem X-Faktor

Die bereits erwähnten Ledersitze sind im Sondermodell zudem beheizbar - zumindest in der vorderen Sitzreihe. Fußmatten von Mopar sowie ein neues Ausstattungspaket mit Multimedia- und Navigationssystem runden die hauseigene Veredlung des Innenraums ab.

Motorseitig haben Kunden die Wahl zwischen dem 3,6-Liter-V6-Benziner mit 284 PS und dem 2,8-Liter-Turbodiesel, der 200 PS leistet. Beide Versionen verfügen über eine Fünfgang-Automatik. Die Preise für den ab sofort bestellbaren Jeep Wrangler Rubicon X starten in Deutschland bei 47.100 Euro. Für die fünftürige Unlimited-Variante ruft der Hersteller zusätzliche 2.800 Euro auf.

Weitere Themen
Über Stock und Stein: Jeep legt Wrangler als Sondermodell Rubicon X auf