Mercedes verpasst seinem SL eine Frischzellenkur. Seine Premiere feiert das Facelift des Stuttgarter Premium-Cabriolets auf der Los Angeles Auto Show 2015.

Es wurde wieder einmal Zeit, für frischen Wind im Cabrio-Segment zu sorgen: Und so dürfen sich Fans des Luxus-Cabrios Mercedes SL ab dem kommenden Jahr auf einen neuen Look und einen stärkeren Motor freuen. Deutlich zu erkennen ist das SL-Facelift an der neuen Frontpartie, die sich bei Scheinwerfern - jetzt mit LED-Technik - und Kühlergrill sichtlich dem Sportwagen Mercedes-AMG GT anpasst. Nach der Premiere auf der LA Auto Show (20. bis 29. November 2015) rollt der überarbeitete Mercedes SL ab April 2016 zu den Händlern. Bestellungen können ab Anfang des kommenden Jahres abgegeben werden.

Mercedes SL mit neuem V6-Motor

Auch hinter der Fassade hat sich beim Mercedes SL Einiges getan. So bekommt der Edel-Roadster mit der Modellpflege im SL 400 einen neuen V6-Motor eingepflanzt, der künftig 367 PS und ein maximales Drehmoment von 500 Nm an der Hinterachse freisetzt. Bisher leistete das Triebwerk 333 PS und 480 Newtonmeter maximales Drehmoment. Die Top-Motorisierung, abgesehen von den AMG-Varianten SL 63 (585 PS) und SL 65 (630 PS), bleibt wie gehabt der bärenstarke V8-Biturbo mit 455 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment im Mercedes SL 500. Geschaltet wird in beiden Fällen per Neungang-Automatik. Ebenfalls neu hinzukommen sind ein Bremsassistent mit Notbremsfunktion und radargestütztem Abstandswarner sowie das verbesserte Dynamic Select-System, das künftig fünf Fahrmodi bietet. Unter anderem den "Sport Plus"-Modus, der noch bessere Kurveneigenschaften verspricht.

Das SL-Update bringt aber noch mehr Annehmlichkeiten für die verwöhnte Mercedes-Klientel mit sich. Der Innenraum wird unter anderem mit einem neuen Lenkrad, einer Ambientbeleuchtung (in drei Farben erhältlich) und einem größeren Bildschirm für das Infotainmentsystem aufgewertet, das künftig auch Apple CarPlay unterstützt. Preise hat Mercedes für sein neues Cabrio noch nicht genannt.

Weitere Themen
Mercedes SL Facelift: Edelcabrio geht frisch aufpoliert ins neue Jahr