Mit dem Fiat 124 Spider bringen die Italiener ihr legendäres Cabrio nach 30 Jahren Abwesenheit zurück auf die Bildfläche. Ihr Comeback feiert die Neuauflage auf der LA Auto Show.

Fiat hat wieder einen ultraschicken kleinen Spider im Programm. Auf der Los Angeles Auto Show (20. bis 29. November) zeigen die Italiener die Neuauflage des legendären Fiat 124 Spider. Das Vorgängermodell lief von 1966 bis 1985 vom Band und wurde insgesamt rund 200.000 Mal gebaut. Exakt 50 Jahre nach seiner Einführung feiert der Fiat 124 Spider im Sommer 2016 seine Rückkehr in die Verkaufsräume.

Fiat 124 Spider mit Retro-Details und 140 PS

Tatsächlich hat sich Fiat beim Design vom beliebten Vorgänger inspirieren lassen. Der Hexagon-Kühlergrill, die sanften Powerdomes auf der Motorhaube und die horizontalen Rückleuchten sind eine Reminiszenz an das historische Vorbild. Optisch deutlich kantiger sieht man dem neuen Fiat 124 Spider aber seine Verwandtschaft zum Mazda MX-5 an, auf dessen Basis der schicke italienische Roadster aufbaut. Der Komfort soll trotzdem nicht zu kurz kommen. Eine optimierte Schallisolierung an Fenstern und Stoffverdeck soll für ein besonders ruhiges Fahrerlebnis sorgen. Im Innenraum verspricht Fiat außerdem besonders hochwertig wirkende Soft-Touch-Materialien und schickes Leder. Ebenfalls mit an Bord ist ein Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen-Display.

Der sportliche Charakter der italienischen Spider-Ikone soll durch einen 1,4 Liter großen Vierzylinder-Turbobenziner mit 140 PS und 240 Newtonmeter sichergestellt werden, der seine Kraft direkt an die Hinterräder abgibt. Zum Preis für den neuen Fiat 124 Spider wurden bisher keine Angaben gemacht. Die ersten 124 Fahrzeuge werden als limitierte "Anniversary"-Sonderedition aufgelegt.

Weitere Themen
Fiat 124 Spider: Superschicker Sonnenanbeter kehrt nach 30 Jahren zurück!