Heißer Flitzer für Hobby-Rennfahrer: Porsche stellt auf der Los Angeles Auto Show seinen Cayman GT4 Clubsport vor, der in 2016 die weltweiten Pisten unsicher machen soll.

Ab heute (20. November) öffnet die Los Angeles Auto Show neun Tage lang ihre Pforten. In Übersee im Showroom zu sehen ist neben zahlreichen Neuheiten für die Straße auch der Porsche Cayman GT4 Clubsport, der ausschließlich für den Kundensport bestimmt ist. Das Geschoss für Champions ist für Motorsport-Einsteiger gedacht und ab sofort erhältlich - für 111.000 Euro zuzüglich länderspezifischer Mehrwertsteuer.

Porsche Cayman GT4 Clubsport: 385 PS sorgen für Vortrieb

Für das Geld bekommen Käufer mit Rennsportambitionen 385 PS, die von einem 3,8-Liter großen Sechszylinder-Boxermotor stammen. Die 1.300 Kilogramm schwere Flunder aus Zuffenhausen verfügt über eine elektromechanische Servolenkung sowie ein optimiertes Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad und einer rennsportspezifischen mechanischen Hinterachs-Quersperre. Eine besonders große Bremsanlage hält die Leistung des aufgebrezelten Cayman im Zaum.

Standesgemäße Sicherheitsausstattung

Der Pilot wird im Innenraum von einem eingeschweißten Sicherheitskäfig geschützt und nimmt in einem Rennschalensitz mit 6-Punkt-Gurt Platz. Die Einstiegsvariante des Porsche Cayman GT4 Clubsport hat einen 90-Liter-Tank und rollt auf 18 Zoll großen Schmiederädern vor.

Zum Einsatz kommt der Cayman nächstes Jahr unter anderem bei der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, in den GT4-Serien des SRO, bei der Pirelli GT3 Cup Trophy USA, der Ultra 94 GT3 Cup Challenge Canada und bei den Clubrennen des Porsche Club of America.

Weitere Themen
Porsche Cayman GT4 Clubsport: Fahrmaschine für Motorsport-Enthusiasten