Eine Weltpremiere steht auf der Los Angeles Auto Show und hört auf den Namen Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet: Der Luxuskreuzer in Rot ist das erste Cabrio der Nobelmarke von Mercedes und protzt mit Komfort und Leistung. Wer sich ein Exemplar sichern will, muss allerdings sehr schnell sein.

Maybach darf nicht nur weiterleben, die exklusive Marke der Stuttgarter erhält mit dem neuen Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet auch erstmals ein offenes Fahrzeug. Auf Basis des S-Klasse-Cabrios ist das besonders aufwendig ausgekleidete und an vielen Karosserieteilen mit Chrom versehene Flaggschiff aufgebaut. 20 Zoll große Schmiederäder im speziellen Maybach-Design sollen den optischen Auftritt weiter abrunden.

Mercedes-Maybach: Jacht-Ambiente im Innenraum

Im Innenraum des S 650 herrscht exklusives Wohlfühlambiente mit vielen Zierteilen, die für jedes Fahrzeug je nach Farbe und Ausstattung individuell zusammengestellt werden sollen. Die Verwendung von gefühlt einem Dutzend Quadratmeter feinem Leder mit Rautensteppung lässt beinahe Rolls-Royce-Flair aufkommen. Auch unter der Haube machen die Schwaben keine halben Sachen: Der 6,0-Liter-V12 mit Biturbo-Aufladung geht mit 630 PS derart vehement zur Sache, dass auf dem Datenblatt selbst Sportwagen blass werden dürften. Kaum mehr als vier Sekunden sollen für den Standardsprint vergehen.

Das Luftfahrwerk und die Siebengang-Automatik erledigen unaufgeregt den Rest – beides kennt man aus der AMG-Version. Gänzlich neu ist hingegen die limitierte Auflage des Luxusmodells: Nur 300 Exemplare plant Mercedes. So viel Exklusivität muss natürlich bezahlt werden und mündet in einem Basispreis von 300.000 Euro – netto versteht sich. Dafür erhält jeder Käufer aber auch eine passende Autohülle, einen einzigartigen Schlüsselanhänger sowie ein exklusives, vierteiliges Reisetaschenset – farblich passend zum Sitzleder – obendrauf.

Weitere Themen
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet: Ultimativer Open-Air-Kreuzer mit 630 PS