Die Länge des vollen Namens verspricht bereits Superlative: Lamborghini Aventador LP 750-4 Superveloce Roadster. Der neue offene Lambo bringt es auf 12 Zylinder, 750 PS, 350 km/h und einen Grundpreis von mindestens 357.000 Euro ohne Steuern.

Lamborghini bringt mit dem neuen Aventador Superveloce Roadster erstmals ein Cabrio mit der Superveloce-Bezeichnung an den Start. Der offene Supersportwagen wurde am Freitag in Kalifornien der Öffentlichkeit präsentiert. Der Italiener beherbergt gegenüber dem normalen Roadster einen um 50 PS leistungsgesteigerten 6,5-Liter-Saugmotor. Weiterhin hat er gegenüber diesem auch noch satte 50 Kilo abgespeckt, was zu einem irren Leistungsgewicht von 2,1 Kilogramm pro Pferdestärke führt.

Streng limitert auf 500 Exemplare

Trotz der üppigen Kohlefaser-Maßnahmen wiegt der Roadster dennoch mit 1.575 Kilogramm 75 Kilo mehr als der geschlossene Aventador, was den zusätzlichen Versteifungen der Cabrio-Karosserie anzulasten ist. Die Fahrleistungen sind dennoch äußerst beeindruckend: In 2,9 Sekunden geht es auf 100, danach geht es bis 350 Sachen weiter. Geschaltet wird per automatisiertem Getriebe, laut Herstellerangaben dem am schnellsten zu schaltenden überhaupt. Die Kraft wird dank permanentem Allradantrieb an alle vier Räder weitergeleitet.

Der Aventador LP-750-4 Superveloce Roadster wird in einer limitierten Auflage von weltweit nur 500 Stück produziert. Die Preise beginnen bei 357.000 Euro zuzüglich Steuern.

Weitere Themen
Neuer Super-Lambo: Lamborghini Aventador LP 750-4 Superveloce Roadster