Maserati hat die Preise für seinen neuen Maserati Quattroporte Diesel bekannt gegeben: Der edle Selbstzünder kostet rund 94.000 Euro.

Auch Sportwagenbauer müssen sich Gedanken um den Verbrauch ihrer Modelle machen. Jüngstes Beispiel ist die italienische Edel-Marke Maserati, die erst vor einigen Monaten mit dem Ghibli den ersten Diesel der Unternehmensgeschichte vorgestellt hat. Der gleiche Motor, ein Dreiliter-V6-Turbotriebwerk, kommt auch im größeren, neuen Maserati Quattroporte zum Einsatz. Seine Publikumspremiere feierte der Selbstzünder auf der vergangenen IAA 2013 in Frankfurt. Jetzt hat der Hersteller die Preise nachgereicht.

Maserati Quattroporte: Preise beginnen bei 94.000 Euro

Rund 94.000 Euro sind für den Maserati Quattroporte mit Dieselmotor zu zahlen. Das für einen Diesel durchaus kraftvolle Aggregat leistet wie schon im Ghibli 275 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Nm. Tempo 100 soll die viertürige Limousine in 6,4 Sekunden erreichen, in der Spitze 250 km/h möglich sein. Die Kraftübertragung erfolgt über ein neu entwickeltes Achtgang-Automatikgetriebe. Den Durchschnittsverbrauch beziffert der Hersteller auf 6,3 Liter pro 100 Kilometer.

Sound-System sorgt für einen sportlich-kernigen Klang

Wer jetzt meint, der Diesel verfüge nicht über einen ordentlichen Sound, der irrt. Maserati hat extra ein Sound-System in unmittelbarer Nähe der Abgasendrohre installiert, damit der Klang des Motors kerniger ausfällt.

Wer dennoch den Maserati Quattroporte lieber als Benziner sein Eigen nennen möchte, kann zwischen zwei Motoren auswählen: einem 410 PS und einem 530 PS starken Aggregat. Die Preise für diese Motoren stehen noch nicht fest. Ebenfalls unklar ist, wann der Italiener auf den Markt kommen wird.

Weitere Themen
Maserati Quattroporte: Preise für die Dieselversion stehen fest