Mit dem Mercedes S 65 AMG hat Mercedes die neue Speerspitze seiner Oberklasse vorgestellt. Die werksgetunte Luxus-Limousine kommt mit satten 630 PS aus zwölf Zylindern und kostet fast eine Viertelmillion Euro.

Fast zeitgleich wird Mercedes Ende November auf der LA Auto Show und der Tokyo Motor Show das neue Topmodell Mercedes S 65 AMG erstmalig einem Publikum vorstellen. Die Infos zur werksgetunten S-Klasse sind bereits jetzt bekannt.

6,0-Liter-V12 mit 630 PS

Ausgestattet ist der Mercedes S 65 AMG mit einem großvolumigen 6,0-Liter-V12-Biturbomotor, der 630 PS und ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm leistet. In nur 4,3 Sekunden sprintet die heckgetriebene Limousine auf Tempo 100. Bei 250 km/h greift die elektronische Abregelung. Im Vergleich zum Vorgänger soll das Topmodell 2,4 Liter weniger Kraftstoff verbrauchen und im Schnitt auf 11,9 Liter kommen.

Der technische AMG-Trimm umfasst außerdem ein spezielles Fahrwerk auf Basis der sogenannten Magic Body Control, das sich den Bodenwellen anpasst. Die Wellen werden von einer Stereokamera erfasst. Optisch ist der Mercedes S 65 AMG an den S 63 AMG angelehnt.

Mercedes S 65 AMG: Preise beginnen bei 232.050 Euro

Wie schon die herkömmliche Mercedes S-Klasse verfügt auch der Mercedes S 65 AMG über eine üppige Ausstattung und zahlreiche Sicherheitssysteme. Neu in der werksgetunten S-Klasse ist ein Head-up-Display und ein Touchpad, mit dem sich das Radio, das Telefon und die Navigation bedienen lassen. Die Preise für den Mercedes starten bei 232.050 Euro.

Weitere Themen
Mercedes S 65 AMG: Auf Sport getrimmte Luxus-Limousine kostet 232.050 Euro