Mercedes-Fahrer müssen ihren Wagen künftig nicht mehr auf dem Parkplatz des Golf-Klubs abstellen, sondern haben bald die Möglichkeit auch auf dem Platz selbst einen echten Mercedes zu fahren. Zumindest dann, wenn das Mercedes-Benz Style Edition Garia Golf Car tatsächlich in Serie geht.

Die Mercedes-Benz Style-Abteilung hat bereits Motorboote und Hubschrauber designt, jetzt folgt mit einem Golf Car das wohl ultimative Lifestyle-Accessoire. Das Mercedes-Benz Style Edition Garia Golf Car wurde gemeinsam mit Garia, einem Luxushersteller für Golf-Mobile entwickelt, und wirkt auf den ersten Blick wie ein Smart Fortwo. Die Frontpartie, inklusive LED-Leuchten und Kühlergrill, ist dem Minicar wie aus dem Gesicht geschnitten. Auch der Rest der 2,35 Meter langen, 1,20 Meter breiten und 1,72 Meter hohen Karosserie wurde extrem stylisch designt. Am Heck fungiert ein kleiner Carbon-Spoiler als Halter für zwei Golfbags.

Innenraum mit typischem Mercedes-Flair

Erstklassig präsentiert sich auch der Innenraum. Sitzbank (inklusive Kühlbox), Armaturenbrett und Lenkrad sind mit edlem Leder bezogen. Dem Fußboden wurde eine dunkle Holzoptik gegeben. In der Mitte findet sich ein 10,1-Zoll-Touchpad, über das sich alle wichtigen Funktionen wie die Lichtsteuerung, die Navigation und die Soundanlage mit in die Dachholme integrierten Lautsprechern steuern lassen. Auch auf eine Bluetooth-Schnittstelle und eine Freisprecheinrichtung verzichtet das Lifestyle-Vehikel nicht. Dank Scheinwerfern, Rückleuchten, Blinkern, Scheibenbremsen und Navigationssystem würde selbst einer Straßenzulassung – zumindest in den USA – nichts im Wege stehen. Sogar eine Windschutzscheibenheizung und Scheibenwischer wurden verbaut.

Golf Car mit 30 km/h in der Spitze

Angetrieben wird das Mercedes-Benz Style Edition Garia Golf Car von einem drei Kilowatt leistenden Elektromotor, der kurzfristig sogar bis zu elf Kilowatt Power bereitstellen soll. Das genügt, um das 440 Kilogramm schwere Gerät (Zuladung: 460 Kilogramm) auf elektronisch abgeregelte 30 km/h zu beschleunigen. Die maximale Reichweite soll bei 80 Kilometern liegen. Ein Ladevorgang der Lithium-Ionen-Batterie dauert sechs Stunden. Je nach Wunsch des Fahrers kann das Golf Car in den Fahrmodi Sport oder Eco bewegt werden. Der Wendekreis liegt bei nur 5,20 Metern.

Ob das ultimative Lifestyle-Accessoire von Mercedes und Garia tatsächlich in Serien gehen wird, steht noch nicht endgültig fest. Zunächst einmal werden zwei fahrbare Showcars gebaut, die von den potenziellen Kunden begutachtet werden können. Die Reaktionen und Verbesserungsvorschläge aus den Testfahrten sollen laut Mercedes anschließend in die Serienproduktion einfließen.

Weitere Themen
Edles Luxusmobil für den Golfplatz: Mercedes-Benz Style Edition Garia Golf Car