AC Schnitzer präsentiert auf der Essen Motor Show zwei neue Leistungsstufen für den Mini John Cooper Works. Der wieselflinke Flitzer leistet damit bis zu 265 PS.

Performance-Tuner AC Schnitzer nutzt die diesjährige Essen Motor Show (28.11. bis 6.12.2015) um gleich zwei Leistungssteigerungen für das Mini-Topmodell John Cooper Works vorzustellen. Je nach Ausstattung leistet der kleine Kurvenjäger ab Werk bereits 192 beziehungsweise 231 PS. Nach diversen Modifikationen durch den Tuner entspringen dem Mini dank AC Schnitzer künftig amtliche 235 beziehungsweise 265 Pferdchen.

Mini John Cooper Works im AC Schnitzer-Trimm

Neben dem Leistungskick verpasst AC Schnitzer dem Mini noch weitere Modifikationen: So kommt eine neue mittig positionierte Schalldämpferanlage zum Einsatz, die in "Sport" oder "Sport Black" geordert werden kann. Eine spezielle "Track Mode"-Klappensteuerung sorgt auf Wunsch per Fernbedienung für noch kernigeren Motorsound. Für noch mehr Fahrspaß spendieren die Tuner dem John Cooper Works außerdem einen Satz neue Fahrwerksfedern, die den Powerknirps um 20 bis 30 Millimeter vorne und 25 bis 35 Millimeter hinten näher am Asphalt schnüffeln lassen.

Für optischen Feinschliff sorgen zusätzlich die von AC Schnitzer für den Mini neu entwickelten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen im klassischen Doppelspeichendesign, die auf Wunsch in "BiColor" oder "Anthrazit" erhältlich sind. Optional ebenfalls im Programm für den Mini John Cooper Works: ein neuer Frontsplitter für verbesserten Abtrieb, eine Heckschürzenfolie sowie ein Deko-Set und der Heckschriftzug "Technology & Design". Im Innenraum wird der Mini durch diverse AC Schnitzer-Accessoires und eine Aluminium-Pedalerie aufgewertet. Genau Leistungsdaten und Preise für die Tuningkur hat AC Schnitzer noch nicht genannt.

Weitere Themen
MINI John Cooper Works von AC Schnitzer: Topmodell mit Leistungskick