Opel erweitert das Motorenprogramm für seinen Kompaktwagen Opel Astra GTC: Das Coupé ist ab sofort auch mit einem 200 PS starken Turbobenziner erhältlich. Damit schließt der Rüsselsheimer Autobauer die Lücke zum werksgetunten Astra OPC. Die Preise für das kompakte Kraftpaket starten bei 25.250 Euro.

Der Motor ist bereits aus dem Opel Cascada und dem Zafira bekannt, nun sorgt er auch im Opel Astra GTC für ordentlich Dampf: Der 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbo leistet bis zu 200 PS und kommt per Overboost auf ein maximales Drehmoment von 300 Nm. Um die sportlichen Ambitionen seines Kompaktwagens zu unterstreichen, setzt Opel im neuen Top-Benziner unterhalb des werksgetunten OPC auf eine neue Vorderachse. Zudem kommt der Opel Astra GTC mit neuem Infotainment-System und sportlichen Optik-Details in den Handel.

Von Null auf Tempo 100 in unter acht Sekunden

Dank des neuen 1,6-Liter-Aggregats benötigt der Opel Astra GTC nur 7,9 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h. Darüber hinaus wirbt der Hersteller mit einem kraftvollen Durchzug im fünften Gang: Beim Zwischensprint von Tempo 80 auf 120 Stundenkilometer sollen ebenfalls nur 7,9 Sekunden vergehen. Dabei ist der Kompaktwagen mit einem Normverbrauch von 6,6 Litern auf 100 Kilometern noch recht genügsam.

Dezenter Sport-Dress für den Opel Astra GTC

Neben der vom OPC bekannten HiPerStrut-Hochleistungs-Vorderachse und dem IntelliLink-Infotainment-System stattet Opel den 200 PS starken Astra GTC ab dem Frühjahr 2014 auch mit einem Motorsport-Paket aus. Darin enthalten sind unter anderem eine schwarze Kühlergrillspange, schwarze Außenspiegelgehäuse, modifizierte Seitenschweller, Einstiegsleisten und eine Aluminiumpedalerie. Die Preise ohne Motorsport-Paket starten bei 25.250 Euro.

Weitere Themen
Mehr Power geht immer: Opel Astra GTC ab sofort auch mit 200-PS-Turbobenziner