Überraschendes Ergebnis beim ADAC EcoTest: Die Modelle Tesla Model S und Renault Zoe erhielten fünf Sterne. Damit sind die beiden Elektroautos die ersten elektrischen Wagen überhaupt, die fast die volle Punktzahl erreichten.

Seit 2003 prüft der ADAC im Rahmen des EcoTest verschiedene Modelle hinsichtlich ihrer Umweltfreundlichkeit. Der Automobilclub berücksichtigt beim Test nicht nur den Verbrauch, sondern auch den Schadstoffausstoß. Was Viele zunäscht gar nicht im Hinterkopf behalten: Auch elektrische Fahrzeuge haben indirekt einen CO2-Ausstoß - schließlich lädt sich die Batterie nicht von selbst, die Energie stammt letztendlich von Kraftwerken. Erstmalig erhielten jetzt beim ADAC EcoTest dennoch zwei Elektroautos fünf Sterne.

Tesla Model S: CO2-Austoß von nur 136 Gramm pro Kilometer

Das Tesla Model S erreichte eine Gesamtpunktzahl von 98 Punkten. Damit ist die elektrische Sportlimousine aus den USA das effizienteste Fahrzeug aus der oberen Mittelklasse, das beim ADAC EcoTest auf Herz und Nieren geprüft wurde. Bislang konnte der BMW 520d Efficient Dynamics Edition mit 90 Punkten die Spitzenposition in diesem Segment für sich beanspruchen. Der CO2-Ausstoß des rund 100.000 Euro teuren und zwei Tonnen schweren Tesla beziffert der ADAC auf 136 Gramm pro Kilometer.

Noch umweltfreundlicher in Sachen Kohlenstoffdioxidausstoß ist der französische Elektro-Kleinwagen Renault Zoe mit 120 Gramm pro Kilometer. Der Zoe kam im ADAC EcoTest auf insgesamt 92 Punkte. Für den kleinen Stadtflitzer sind in der Basisversion 21.700 Euro zu zahlen.

Weitere Themen
ADAC EcoTest: Elektroautos Tesla Model S und Renault Zoe erhalten fünf Sterne