Nach dem SUV kommt die Limousine: Mit dem Lynk & Co Sedan 03 Concept baut der chinesische Hersteller Geely weiter an seiner neuen Automarke für den heimischen Markt. Dank der Konzernverwandtschaft zu Volvo kann die neue Studie auf eine zuverlässige Plattform zurückgreifen.

Kurz nach dem SUV mit dem reduzierten Namen 01 präsentiert die chinesische Automarke Lynk & Co das Sedan 03 Concept auf der Shanghai Autoshow 2017. Hierzulande wird man das Auto vorerst wohl kaum zu Gesicht bekommen, doch hinter der Marke steckt der Geely-Konzern, zu dem seit einigen Jahren auch Volvo gehört. Und so bedient sich das neue Sedan 03 Concept aus dem schwedischen Baukasten. Genauer: Es wird die CMA-Plattform verwendet, auf der auch künftige S4- und V40-Modelle der Schweden aufbauen werden.

Lynk & Co Sedan 03 Concept als Smartphone auf Rädern

Das Design von Lynk & Co zeigt beim neuen Modell 03 eine horizontal aufgeteilte Front mit zwei Kühlergrill-Elementen. Während die Nebelleuchten rund sind und in die untere Schürze integriert wurden, sitzen die LED-Hauptscheinwerfer auf dem Kotflügel und weisen eine Längsausrichtung mit zwei LED-Streifen auf. Diese gehen in die Schulterlinie des Autos über, welche über das ganze Fahrzeug hinweg sehr hoch ist. Am Heck gibt es die bekannten L-förmigen Leuchtelemente, die auch schon den Lynk & Co 01 zierten. Zwei verchromte Auspuffendrohre ragen aus der Heckschürze mit angedeutetem Diffusor heraus.

Bei der Motorenpalette geben sich die Chinesen zwar noch verschlossen, doch es ist wahrscheinlich, dass die bekannten 1,5 und 2,0 Liter großen Volvo-Motoren mit Turboaufladung zum Einsatz kommen. Auch Hybrid- und Elektroantriebe dürften folgen, immerhin sind die Volvo-Plattformen für den Einbau verschiedener Antriebe entwickelt worden. Das Infotainment soll bei Lynk & Co allerdings besonders üppig ausfallen: Dabei setzt der Hersteller auf eine permanente Verbindung mit dem Internet. So lassen sich mit dem Smartphone sämtliche Funktionen des Autos steuern. Sogar als Schlüssel kann das Smartphone verwendet werden.

Moderne Technik im konventionellen Innenraum

Auch wenn der Wagen mit modernster Technik ausgerüstet sein soll, kommt das Interieur recht konservativ daher: Multifunktionslenkrad, Touchscreen in der Mittelkonsole und ein digitales Cockpit sind die Zutaten im Lynk & Co Sedan 03 Concept. Ob die Marke in Zukunft auch nach Europa kommen wird, ist bisher nicht bekannt. Die bisher vorgestellten Studien würden aber sicherlich für frischen Wind im hiesigen Segment sorgen.

Weitere Themen
Lynk & Co Sedan 03 Concept: Diese China-Limousine setzt auf schwedische Technik