Tesla hat auf seiner Jahreshauptversammlung bekannt gegeben, dass die Auslieferung des Elektro-SUV Model X in drei bis vier Monaten anlaufen soll.

Eigentlich wollte Tesla schon deutlich früher mit dem Model X für Furore auf dem SUV-Markt sorgen, aus produktionstechnischen Gründen wurde die Markteinführung bisher immer weiter aufgeschoben. Nun soll das Elektro-SUV in jedem Fall zum Herbst auf den Markt kommen, das teilte Tesla-Chef Elon Musk im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Elektropioniers mit.

Tesla Model S liefert technische Basis

Die Basis für das Model X liefert die Elektro-Limousine Model S, mit der Tesla inzwischen weltweit Erfolge feiert. So sollen auch die Motoren identisch mit denen der Limousine sein. Somit würde die schwächste Antriebsvariante mit einer 70 kWh Batterie 334 PS leisten (70D), die stärkere Version würde über eine 85 kWH Batterie und 428 PS verfügen (85D). Ob auch der Topantrieb aus dem P85D mit 700 PS seinen Weg in das Model X findet, bleibt abzuwarten. Die Reichweite soll bei rund 480 Kilometern liegen.

Das Tesla Model X wäre das weltweite erste reine Elektro-SUV. Neben sieben Sitzen bietet das Model X in drei Sitzreihen Platz für bis zu sieben Personen und verfügt serienmäßig über einen Allradantrieb. Highlight sind die sogenannten Falcon Wing-Türen - Flügeltüren im Fond, die für einen bequemeren Einstieg auf die hinteren Plätze sorgen sollen. Der Preis für das Tesla Model X wird voraussichtlich bei rund 80.000 Euro liegen.

Weitere Themen
Tesla Model X: Elektro-SUV kommt in drei bis vier Monaten auf den Markt