Rund elf Millionen Fahrzeuge sind weltweit vom VW-Abgasskandal betroffen. Wie der Konzern gestern bekannt gab, sind davon allein acht Millionen manipulierte Diesel-Modelle in Europa unterwegs.

Wie ein VW-Konzernsprecher am gestrigen Montag mitteilte, sind alleine in der EU rund acht Millionen Volkswagen-Modelle vom Abgasskandal betroffen, das berichtet unter anderem das "Handelsblatt". Dabei handelt es sich um alle Fahrzeuge, die mit Diesel-Motoren vom Typ EA 189 EU5 mit jeweils 1,2 Liter, 1,6 Liter und 2,0 Liter Hubraum ausgestattet sind. Parallel zur Bekanntmachung kündigte VW eine lückenlose Rückrufaktion an. Für die Halter sollen dabei keinerlei Kosten entstehen. Auf einer eigens für den Skandal eingerichteten Internetseite von VW können Kunden darüber hinaus selbst prüfen, ob ihr Fahrzeug technisch nachgebessert werden muss.

VW um Wiedergutmachung bemüht

Mit den neuen Zahlen wird der Druck der Öffentlichkeit auf den Konzern nicht kleiner. Der Skandal um die manipulierten Diesel-Abgaswerte trifft VW hart. Neben dem immensen Imageschaden, den Volkswagen selbst, aber auch die deutsche Autoindustrie davontragen, hat auch der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) deutliche Kritik am Vorgehen von Volkswagen geäußert. "Die bewusste Verzerrung von Abgastests ist inakzeptabel", so BDI-Präsident Ulrich Grillo in einem öffentlichen Brief, der dem "Handelsblatt" vorliegt.

Volkswagen ist dagegen derzeit bemüht, den Schaden soweit es geht in Grenzen zu halten und entschuldigt sich in ganzseitigen Anzeigen bei seinen Kunden. Ob das reicht, bleibt abzuwarten. Länder wie Großbritannien und Frankreich prüfen derzeit bereits, ob finanzielle Vorteile für Dieselmodelle abgeschafft werden sollen. Die gleiche Debatte ist bereits auch in Deutschland entbrannt. Vorerst wird sich aber nichts an der Besteuerung von Diesel-Fahrzeugen ändern, bestätigte ein Sprecher des Finanzministeriums. Konsequenzen hat dagegen der Naturschutzbund Nabu gezogen, der seit Jahren als VW-Partner auftritt. Die Kooperation mit dem Autobauer werde in Zukunft nicht fortgesetzt.

Weitere Themen
VW-Abgasskandal: Allein in Europa sind acht Millionen Autos betroffen