Wer ein offenes Auto fährt und daran lange Freude haben möchte, der muss regelmäßig Zeit investieren und das Cabrioverdeck pflegen. Insbesondere Textilverdecke benötigen eine spezielle Pflege, damit sie lange schön und widerstandsfähig bleiben.

Cabrioverdeck benötigt mindestens zweimal im Jahr Pflege

Spätestens zum Saisonbeginn im Frühjahr sollten Sie sich daher Zeit für eine gründliche Reinigung und Pflege des Stoffes nehmen, damit er vom häufigen Zusammen- und Auseinanderfalten im Sommer keinen Schaden davonträgt. Denn der Winter kann auch beim Verdeck seine Spuren hinterlassen haben. Salzreste oder sonstige Verschmutzungen können wie Schmirgelpapier wirken und das empfindliche Material angreifen. Doch nicht nur im Frühjahr, auch vor dem eventuellen Einmotten im Spätherbst sowie bei akuten Verschmutzungen dürfen Sie die folgenden Pflegetipps gerne anwenden.

Hochdruckreiniger sind bei der Pflege tabu

Am Anfang der Pflege sollte immer eine gründliche Reinigung stehen. Im Falle von Hardtops ist keine besondere Rücksichtnahme erforderlich, die Dächer aus Metall können in der Regel wie der Rest der Karosserie in der Waschanlage gereinigt werden. Für Stoffverdecke aus Baumwollmischgeweben oder Kunststoffen wie Acryl, PVC oder Dralon gilt jedoch: Finger weg von Hochdruckreinigern. Denn „bei unsachgemäßer Anwendung können Sie das weiche Dach regelrecht zerfetzen und die Imprägnierung von Textildächern schlagartig zerstören“, warnt die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ).

Am besten mit Wasser und Schwamm reinigen

Bevor Sie Ihr Cabrioverdeck pflegen, sollten Sie daher am besten mit etwas Wasser und einem weichen Schwamm alle leichten Verschmutzungen entfernen. Hartnäckigere Flecken können Sie mit ein wenig Spülmittel, einem speziellen Autoshampoo oder Verdeckreiniger aus dem Zubehörhandel bekämpfen. Von einer Fahrt in die Waschanlage ist mit einem Stoffverdeck eher abzuraten – es sei denn, es handelt sich um eine Waschstraße mit speziellen Cabrio-Programmen. Ansonsten können der hohe Wasserdruck oder zu harte Bürsten dem Material schaden.

Cabrioverdeck pflegen: Imprägnieren schützt vor Feuchtigkeit

Damit Ihr Cabrioverdeck optimal vor Feuchtigkeit geschützt ist, sollten Sie den Stoff regelmäßig imprägnieren und die Gummidichtungen vom Cabrioverdeck pflegen. Dabei helfen Imprägniersprays sowie Pflegemittel auf Silikonbasis. Vernachlässigen Sie die Pflege der Gummidichtungen, werden diese auf Dauer porös und lassen Feuchtigkeit durch. Dann hilft nur noch das Austauschen der Dichtung. Das Auftragen des Imprägniersprays sollten Sie ebenfalls nach jeder größeren Reinigung wiederholen, denn die schützende Schicht wird dabei immer weiter abgewaschen. Ist Ihr Cabrioverdeck optimal imprägniert, kann es sich nicht mit Wasser vollsaugen und der Innenraum bleibt trocken. Um Schimmel und Stockflecken vorzubeugen, sollten Sie außerdem darauf achten, das Cabrioverdeck nicht in nassem Zustand zusammenzuklappen.

Weitere Themen
Cabrioverdeck pflegen und reinigen: So vermeiden Sie Schäden