Spieglein, Spieglein an der Wand - wer ist der teuerste Volvo im ganzen Land? Auf diese Frage gibt es seit Kurzem eine neue Antwort. Denn bei einer Versteigerung des Auktionshauses Bonhams beim diesjährigen Greenwich Concours d'Elegance erzielte ein P1800 ES - besser bekannt als Schneewittchensarg - einen neuen Rekordpreis für Volvo-Klassiker.

92.400 US-Dollar, umgerechnet etwas mehr als 68.100 Euro, ließ sich ein unbekannter Bieter von außerhalb der USA den schwedischen Oldtimer von 1973 kosten. Das ist der bis dato höchste bekannte Preis, den jemand für einen historischen Volvo zahlte. Dabei hatte das Auktionshaus Bonhams den P1800 ES auf rund 30.000 bis 40.000 Dollar - also etwa 22.000 bis 30.000 Euro - geschätzt. Im Eifer des Gefechts beendete ein ausländischer Bieter jedoch einen Gebotskrieg zwischen zwei Volvo-Händlern, indem er mehr als das Doppelte des Schätzpreises bot.

Volvo P1800 ES mit originaler Klimaanlage von 1973

"Das Auto wurde schön präsentiert, war gut erhalten und vollkommen original. Das war der Schlüssel zu einem hohen Preis wie diesem, ein Restaurator hingegen hätte Schwierigkeiten, dem ursprünglichen Qualitätsmaßstab des Göteborger Werks gerecht zu werden", zitiert "Left Lane News" den Bonhams-Automobilexperten Eric Minoff.

Zudem befand sich der 1973er Volvo P1800 ES 37 Jahre lang im Besitz des ersten Halters und ist im Laufe der Jahre nur 13.000 Meilen (etwa 21.000 Kilometer) bewegt worden. Nicht nur der rote Lack des Dreitürers befindet sich noch im Originalzustand. Das gleiche trifft auf die schwarze Lederausstattung sowie die Klimaanlage im Innenraum des Oldtimers zu.

Weitere Themen
Teurer Volvo-Klassiker: Schneewittchensarg für 92.400 Dollar versteigert