Eine Autoreise mit Kindern kann durchaus anstrengend sein und sogar im Chaos enden, wenn Sie nicht richtig vorbereitet sind. Hier finden Sie einige nützliche Tipps, wie Sie den Nachwuchs bei Laune halten.

Die meisten Eltern werden das Problem kennen: Sie machen eine Autoreise mit Kindern, um etwa in den Urlaub oder übers Wochenende zu den Großeltern zu fahren. Die Vorfreude ist riesig - auch bei den Kleinen. Doch nach nur einer Stunde fängt der Nachwuchs an, unruhig zu werden, Kindern wird eben schnell langweilig. Daher sollten Sie eine längere Autofahrt mit Kindern gut vorbereiten.

Autoreise mit Kindern: Tipps für eine entspannte Fahrt

Zunächst ist es wichtig, dass Sie die Autoreise mit Kindern entspannt und ohne Hektik antreten. Wenn Sie selbst zu Beginn der Fahrt oder schon beim Packen gestresst sind, kann sich das leicht auf die Kids übertragen.

Im Vorfeld sollten Sie die Reiseroute gründlich planen. Es ist sinnvoll, sich nicht mehr als 500 Kilometer am Tag zum Ziel zu setzen - das Fahren ist nicht nur für Sie, sondern eben auch für die Kinder anstrengend.

Ausreichend Pausen einlegen und den Fahrstil anpassen

Ebenfalls besonders wichtig bei einer Autoreise mit Kindern ist es, ausreichend Pause zu machen, da der Nachwuchs bekanntermaßen nicht sehr lange die Füße stillhalten kann. Inzwischen verfügen viele Raststätten - insbesondere an Autobahnen - über Kinderspielplätze oder Spielecken. Zudem sind die Pausen auch für Sie als Fahrer sinnvoll.

Während der Fahrt sollten Sie darüber hinaus Ihren Fahrstil anpassen. Ruckartiges Beschleunigen und Bremsen ist tabu. Den Kindern könnte schlecht werden oder Sie könnten sich sogar verletzen - und dann ist das Geschrei tatsächlich groß.

Sorgen Sie für Unterhaltung und Verpflegung

Ein sehr großes Problem bei einer Autoreise mit Kindern ist die Langeweile, die während der Fahrt schnell aufkommt. Um Ihren Nachwuchs bei Laune zu halten, sollten Sie daher allerlei Spielzeug im weitesten Sinne dabei haben, etwa Malstifte und Malbücher oder technische Spielzeuge wie einen MP3-Player oder eine mobile Spielkonsole. Bedenken Sie allerdings, dass einigen Kindern beim Konzentrieren schlecht wird. Spucktüten sollten daher ebenfalls immer an Bord sein.

Sinnvoll sind auch kommunikative Spiele wie etwa "Ich packe meinen Koffer" oder "Kennzeichen raten". Ein Klassiker zur Freude der Kids ist auch das Singen von populären Liedern - vielleicht fällt Ihnen ja sogar ein zur Reise passender Song ein. Sie können Ihren Kindern aber ebenso vom Urlaubsziel erzählen und wie schön es dort ist. Die Kinder werden bestimmt gespannt zuhören.

Nicht zuletzt sollten Sie bei der Autofahrt mit Kindern ausreichend Essen und Trinken an Bord haben. Wenn die Kleinen hungrig oder durstig sind, neigen sie eher dazu zu quängeln. Hier bieten sich Wasser und frisches Obst an.

Weitere Themen
Autoreise mit Kindern: So wird die Fahrt zu einem angenehmen Ausflug