So häufig kommt es nicht vor - doch geht ein Kfz-Nummernschild verloren oder wird es gestohlen, wissen viele Autofahrer zunächst nicht, was sie tun sollen. Daher kann es nicht schaden, sich zu informieren, wie Sie im Falle eines Verlusts oder Diebstahls handeln. Wichtig ist es, dass Sie auf jeden Fall schnell handeln.

Haben Sie diese Situation schon einmal erlebt? Sie kommen zu Ihrem geparkten Auto zurück und stellen fest, dass ein oder beide Nummernschilder fehlen. Ist nur eins weg, fragen sich die meisten wohl, ob sie das Kfz-Nummernschild verloren haben. Fehlen beide, kommt schnell der Gedanke an einen Diebstahl auf. Haben Sie eine solche Situation schon einmal erlebt, wissen Sie sicher, dass es wichtig ist, schnell zu handeln und den Verlust oder vermuteten Diebstahl zu melden.

Kfz-Nummernschild verloren: Darum sollten Sie schnell handeln

Da Kfz-Nummernschilder individuell vergeben werden, kann insbesondere der Diebstahl eines Kennzeichens Probleme nach sich ziehen. Wenn mit Ihrem Kennzeichen eine Straftat begangen wird, führt die Spur zurück zu Ihnen - schließlich sind Sie als Fahrzeughalter bei der Zulassungsstelle mit diesem Kennzeichen registriert. Ersparen Sie sich den Ärger und melden Sie den Verlust daher umgehend.

Zur Polizei oder zur Kfz-Zulassungsstelle?

Vermuten Sie einen Diebstahl Ihrer Nummernschilder, ist natürlich die Polizei Ihr erster Ansprechpartner. Erstatten Sie Anzeige, wird die Polizei Ihr Kennzeichen zur Fahndung ausschreiben. Im Anschluss ist aber auch die Meldung bei der Kfz-Zulassungsstelle nötig. Schließlich brauchen Sie so schnell wie möglich neue Nummernschilder.

Sind Sie sich aus irgendeinem Grund sicher, dass Sie Ihr Kfz-Nummernschild verloren haben, reicht es, wenn Sie den Verlust bei der Zulassungsstelle melden. Sollten Sie - wie wohl in den meisten Fällen - aber nicht wisse, ob die Schilder nur verloren gegangen sind oder gestohlen wurden, sollte der erste Weg zur Polizei führen. Diese stellt Ihnen dann eine Bestätigung über die erstattete Anzeige aus, die Sie für die Zulassungsstelle benötigen.

Diese Unterlagen benötigen Sie für die Zulassungsstelle

Um ein neues Kennzeichen zu bekommen und schnell wieder mobil zu sein, sollten Sie nur vorbereitet zur Kfz-Zulassungsstelle fahren. Nehmen Sie die bereits ausgefüllte Verlustbescheinigung (diese finden Sie in der Regel online bei der zuständigen Behörde), die Bestätigung der Polizei (sofern vorhanden), Ihren Personalausweis, die Zulassungsbescheinigung Teil I und II, eine aktuelle Bescheinigung über die Hauptuntersuchung sowie das zweite Kennzeichen (sofern es noch existiert) zur Behörde mit. Mit diesen Unterlagen sollten Sie ein neues Nummernschild bekommen - die Kosten dafür müssen Sie allerdings selbst tragen.

Weitere Themen
Kfz-Nummernschild verloren oder gestohlen: Das müssen Sie tun