Sie wollen Ihren alten Wagen loswerden? Dann sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht das Auto online verkaufen wollen. Auf diese Weise erreichen Sie eine Vielzahl an potenziellen Käufern - zumindest wenn Sie den Gebrauchtwagen richtig anbieten.

An erster Stelle eines jeden Autoverkaufs steht natürlich, dass Sie sich Gedanken machen, wie und wo Sie das Auto online verkaufen wollen. Möchten Sie es im Internet zum Festpreis inserieren, beispielsweise in einem Forum oder auf einem spezialisierten Autoverkaufsportal? Aufgrund der zumeist langen Laufzeit des Inserats können Sie hier mit vielen Interessenten rechnen, die sich das Auto wahrscheinlich auch vor Ort anschauen wollen.

Informieren Sie sich über den Wert des Gebrauchtwagens

Bei einem solchen Verkauf zum Festpreis müssen Sie sich aber genau über den Wert des Autos informieren, damit Sie den Wagen nicht zu günstig anbieten oder potenzielle Käufer mit einem zu hohen Preis verschrecken. Tipp: Geben Sie bei dem Inserat das Kürzel "VHB" für "Verhandlungsbasis" an, um zu signalisieren, dass Sie auch mit sich handeln lassen.

Eine andere Möglichkeit, mit der Sie Ihr Auto online verkaufen können, sind Online-Auktionshäuser. Hier können sich die Kaufinteressenten gegenseitig überbieten, bis der Höchstbietende die Auktion gewinnt. Dabei besteht natürlich die Gefahr, dass Sie Ihren Wagen unter Wert loswerden, was Sie zwar durch einen höheren Startpreis vermeiden können. Allerdings sinkt dann erfahrungsgemäß auch die Beteiligung. Starten Sie daher mit einem niedrigen Angebot.

Das Auto ansprechend anbieten und online verkaufen

Unabhängig davon, wo Sie Ihr Auto online verkaufen wollen: Es gibt einige allgemeingültige Regeln und Tipps, an die Sie sich in jedem Fall halten sollten. Wichtig für potenzielle Käufer ist, dass Sie möglichst viele und gute Fotos von Ihrem Wagen dem Inserat oder der Auktion beifügen - vorher sollten Sie das Auto natürlich gründlich säubern. Bei ansprechenden Fotos ist die Bereitschaft der Interessenten größer, mehr Geld auszugeben. Tipp: Sie sollten aus Datenschutzgründen unbedingt das Nummernschild verpixeln!

Auch eine möglichst ausführliche Beschreibung hilft Interessenten bei der Kaufentscheidung - geben Sie also alle relevanten Infos an, etwa zum Baujahr, den gelaufenen Kilometern und dem Zustand. Beachten Sie aber: Natürlich soll der Wagen in einem guten Licht erstrahlen, wenn Sie das Auto online verkaufen wollen. Dennoch sollten Sie keine Mängel verschweigen oder falsche Angaben machen. Wenn etwa der erste Interessent das Auto Probe fahren oder der Käufer den Wagen abholen möchte, könnten Ungereimtheiten auffallen und der Kaufvertrag im letzten Moment nicht zustande kommen.

Weitere Themen
Auto online verkaufen: Tipps für einen erfolgreichen Abschluss