Eine Autowäsche im Winter macht durchaus Sinn und sollte sogar regelmäßig vorgenommen werden. Denn nur so verhindern Sie, dass etwa aggressives Streusalz Ihren Wagen beschädigt.

Rund um die Autopflege haben sich im Laufe der Jahrzehnte so einige Mythen gebildet, was man mit dem Auto nicht machen sollte. Dazu zählt oftmals auch die Autowäsche im Winter - fälschlicherweise. Nicht selten wird angenommen, dass das Waschwasser bei kalten Temperaturen pauschal zu Schäden führen könnte, was schlichtweg nicht stimmt.

Warum ist eine Autowäsche im Winter so wichtig?

Im Winter muss Ihr Wagen mit besonderen Verhältnissen zurechtkommen. Die größte Gefahr geht in der kalten Jahreszeit vom Streusalz aus. Das Salz kann sich durch die Karosserie oder durch Dichtungen fressen und zu teuren Folgeschäden führen. Um dies zu verhindern, sollten Sie Ihren Pkw daher insbesondere im Winter waschen - sogar ein bis zwei Mal im Monat.

Waschanlage statt Autowäsche per Hand

Verzichten sollten Sie im Winter allerdings auf eine Autowäsche per Hand. Wenn Sie Ihr Auto zuhause waschen wollen und etwa einen Schwamm benutzen, riskieren Sie aufgrund der Schmutzpartikel ein Zerkratzen Ihres Autos. Fahren Sie für die Autowäsche im Winter lieber in eine Waschanlage.

Wenn Sie eine Waschstraße aufsuchen, sollten Sie unbedingt auch den Unterboden Ihres Wagens waschen und sich nicht nur auf die Karosserie konzentrieren. Denn am Unterboden sammelt sich das Streusalz und kann schnell zu Rostbildung führen.

Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass die Wäsche mit einer Trocknung abgeschlossen wird. Verschiedene Teile Ihres Wagens sollten Sie darüber hinaus nach der Autowäsche im Winter per Hand trocknen - dazu zählen etwa die Scheibenwischer, Türspalten und die Türschlösser, die schnell zu bzw. anfrieren könnten. Sinnvoll ist es auch, die Schlösser vor der Wäsche abzukleben.

Wann ist eine Wäsche nicht zu empfehlen?

Wenn die Temperaturen im Winter jedoch weit unter null Grad Celsius fallen, ist von einer Autowäsche - auch in der Waschstraße - gänzlich abzuraten. Zu schnell könnte das Wasser dann gefrieren und zu Schäden führen.

Weitere Themen
Autowäsche im Winter: Auch bei Minusgraden in die Waschanlage?