Viele Autofahrer unterziehen ihr Auto einem Wintercheck - aber welche Kleidung im Winter die richtige Wahl fürs Autofahren ist, darüber machen sich nur die wenigsten Menschen Gedanken. Dabei kann die Kleiderwahl einen Einfluss auf die Verkehrssicherheit bzw. auf das Verletzungsrisiko im Falle eines Unfalls haben.

Warm sollte sie sein, aber nicht beim Autofahren behindern: die richtige Kleidung im Winter. Doch nur wenige Autofahrer sind sich überhaupt darüber im Klaren, dass die Kleiderwahl einen entscheidenden Einfluss auf die Verkehrssicherheit haben kann. Stattdessen gehen Sie in dicker Winterkleidung aus dem Haus und setzen sich genauso ins Auto. Denn wer keine Standheizung hat, die den Innenraum schon vor Fahrtantritt auf eine angenehme Temperatur bringt, der muss im Winter zunächst frieren, bis der Motor warm genug ist, um das Auto zu heizen. Dann wird es allerdings schnell zu warm - und nicht selten versuchen Autofahrer, sich während der Fahrt ihrer dicken Winterjacke zu entledigen. Das ist natürlich gefährlich.

Warum sollte ich nicht mit dicker Winterjacke fahren?

Insbesondere Daunenjacken halten im Winter zwar warm, sind aber nicht die ideale Kleiderwahl zum Autofahren. Denn es kann eine sogenannte Gurtlose entstehen, ein Zwischenraum zwischen Gurt und Körper. Liegt der Sicherheitsgurt nicht eng am Körper an, ist der Unfallschutz beeinträchtigt, warnt die Dekra. Im Falle eines Unfalls drohen schwere Verletzungen. Schon wenige Zentimeter würden darüber entscheiden, ob der Kopf auf dem Lenkrad aufprallt. Im schlimmsten Fall könne man sogar unter dem Gurt hindurchrutschen. Selbst der Gurtstraffer helfe in diesem Fall nicht weiter.

Darüber hinaus könnte zu dicke Kleidung um Winter die Bewegungsfreiheit beim Autofahren einschränken. Auch das stellt eine Sicherheitsgefahr dar, wenn zum Beispiel der Schulterblick nicht ordentlich ausgeführt werden kann oder die Reaktionsfähigkeit des Autofahrers beeinträchtigt wird.

Sicher im Auto unterwegs: Die richtige Kleidung im Winter

Setzen Sie statt auf ein dickes Kleidungsstück besser auf das sogenannte Zwiebelprinzip. Ziehen Sie mehrere Schichten übereinander, sodass Sie ein Teil ausziehen können, sollte Ihnen im geheizten Fahrzeug zu warm werden. Halten Sie dafür aber unbedingt an und erledigen Sie dies niemals im laufenden Verkehr.

Bedenken Sie, dass dieselben Hinweise bezüglich der Kleidung im Winter auch für Kinder gelten, die im Kindersitz mitfahren. Bei ihnen sollte der Gurt ebenfalls eng am Körper anliegen. Um ohne Winterjacke nicht zu frieren, empfehlen sich beispielsweise Kleidungsstücke aus Fleece. Für den Fall eines Staus ist es zudem ratsam, immer ein paar Decken im Auto mitzuführen. Dann müssen Sie den Motor nicht laufen lassen, fangen aber dennoch nicht an zu frieren.

Weitere Themen
Kleidung im Winter: Nicht mit dicker Winterjacke Auto fahren